Mega-Plattform „Univiva“

Apobank plant „Amazon für Fort- und Weiterbildungen“

Frankfurt - 08.04.2019, 14:45 Uhr

Ulrich Sommer, Chef der Apobank, plant „ein Amazon für Fort- und Weiterbildungen“. ( r / Foto: Apobank)

Ulrich Sommer, Chef der Apobank, plant „ein Amazon für Fort- und Weiterbildungen“. ( r / Foto: Apobank)


Die deutsche Apotheker- und Ärztebank hat Großes vor im Gesundheitsmarkt: Ihre neu errichtete Tochtergesellschaft, die Naontek AG, soll in den nächsten Jahren eine Mega-Plattform für die Heilberufe in Deutschland auf die Beine stellen. „Wir planen ein Amazon für Fort- und Weiterbildungen“, verkündete Vorstandsvorsitzender Ulrich Sommer am heutigen Montag in Frankfurt. Doch das sei nur der erste Schritt. Öffentlich soll das Projekt im kommenden Juni werden. Zahlreiche Anbieter – darunter Standesorganisationen und die Privatwirtschaft – hätten bereits Interesse angemeldet.

Wenn es um private und geschäftliche Finanzierungsfragen geht, vertrauen viele Apotheker und Ärzte seit mehr als 100 Jahren auf ihre Standesbank, die Deutsche Apotheker- und Ärztebank. Mittlerweile haben sich die Geschäftsfelder jedoch deutlich erweitert: Die Apobank sieht sich nicht nur als klassischer Kreditgeber und Anbieter weiterer Geldgeschäfte, sondern auch als „Experte im Gesundheitsmarkt“ über ihren Kundenkreis hinaus.

Ulrich Sommer, seit 2017 Vorstandsvorsitzender der Bank, machte beim heutigen Bilanzpressegespräch in Frankfurt deutlich: „Auf lange Sicht wollen wir ein zentraler Spieler im Ökosystem Gesundheitsmarkt werden. Wir wollen den Markt mitgestalten.“ Es sollen neue Lösungen für Heilberufler entwickelt und so die Leistungsfähigkeit des Gesundheitsmarktes garantiert werden. Dass sich diese Ankündigung auch in konkretem Engagement niederschlägt, zeigte Sommer wenig später auf. So sei eine Gesellschaft gegründet worden, die neue Geschäftsmodelle für Heilberufler entwickeln und umsetzen soll. Die Naontek AG besteht aktuell aus einem halben Dutzend Mitarbeitern, die in den nächsten Jahren eine Mega-Plattform launchen und stetig ausbauen sollen.

Das All-inclusive-Pakt für Fortbildungen

Die Plattform mit dem Namen „Univiva“ richtet sich an die rund 450.000 Apobank-Kunden und weitere Ärzte sowie Apotheker in Deutschland. Zunächst sollen sich die Aktivitäten in den nächsten Monaten darauf fokussieren, Fort- und Weiterbildungen für die Heilberufler anzubieten. Sommer spricht davon, dass die Mitglieder der Plattform alles rund um die angebotenen Veranstaltungen buchen und organisieren können: Von der Anreise, über die Hotelübernachtung bis hin zur Verwaltung der Fortbildungspunkte. „Unsere Plattform soll als zentrale Anlaufstelle und unabhängiger Vermittler von Produkten und Dienstleistungen dienen“, so Sommer.



Dr. Armin Edalat, Apotheker, Chefredakteur DAZ
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Das „Amazon für Fortbildungen“

Apobank plant Mega-Plattform

Mehr Unterstützung für Heilberufler geplant

apoBank: 4 Prozent Dividende

Apotheker- und Ärztebank

Dividende unverändert bei 4 Prozent

Digitalisierung im Gesundheitsmarkt

Heilberufler fürchten hohe Kosten und wenig Profit

Deutsche Apotheker- und Ärztebank steigert Betriebsergebnis trotz Niedrigzinspolitik der EZB

Vier Prozent Dividende von der Apobank

2 Kommentare

Bei Amazon denke ich...

von Rainer W. am 08.04.2019 um 15:17 Uhr

... an Datenkrake, Sicherheitslöcher, Zerstörung des Einzelhandels, Steuertricks, Anreize für Quantität statt Qualität, Fake-Bewertungen, intransparente Geschäftspraktiken und Rücksichtslosigkeit den Geschäftspartnern gegenüber. Ach ja, und Quasimonopol.

Ich hoffe, dass das nicht gemeint war. Wenn man Ziele definiert sollte man sich schon genau überlegen wie man sie formuliert und nicht nur mit Buzzwords um sich werfen. Sie könnten in Erfüllung gehen.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Gedankenübertragung

von J. M. L. am 09.04.2019 um 12:51 Uhr

Dem ist nichts hinzuzufügen, hervorragend formuliert !

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.