Race4Hospiz

Apotheker gewinnt Charity-Kartrennen zugunsten von Kinderhospiz

Berlin - 06.03.2019, 09:00 Uhr


Am 23. Februar fand in Essen das 10. Benefiz-Kartrennen „Race4Hospiz“ zugunsten des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar in Olpe statt. Am Ende hieß der Gewinner in der Gruppe der Hobbyfahrer: Apotheker Christoph Riesner mit seinem Team der Flora-Apotheke aus Castrop-Rauxel. DAZ.online hat nachgefragt – und Interessantes über Spaß am Rennen, über Teamtaktik und vor allem über ganz viel Herz für Kinder erfahren.

Hospizarbeit braucht nicht nur engagierte Menschen, erfolgreiche Hospizarbeit braucht auch finanzielle Unterstützung. Hospize sind deshalb regelmäßig auf Spenden angewiesen. Das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe, das 1998 als erstes Hospiz für Kinder in Deutschland gegründet wurde, gibt auf seiner Homepage an, dass maximal 50% der entstehenden Kosten über die Kranken- und Pflegekassen erstattet würden. Auf vielfältige Weise sei es jedoch möglich die Arbeit des Hospizes zu fördern. Die Spannbreite der Unterstützer reiche von prominenten Paten, Privat- und Firmenspenden bis hin zu Benefizveranstaltungen.

Mehr zum Thema

Zehn Jahre Benefiz-Rennen „Race4Hospiz“

Bereits seit zehn Jahren findet jeweils am letzten Samstag im Februar auf der Daytona Kartbahn in Essen das „Race4Hospiz“-Wohltätigkeitsrennen statt. Die durch Startgelder, Tombolas und weitere Aktionen eingenommenen Gelder unterstützen die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizes Balthasar. Der gemeinnützige Verein „Race4Hospiz e. V.“ gibt anlässlich des diesjährigen Jubiläumsrennens an, in den letzten neun Jahren über 170.000 Euro zugunsten des Hospizes in Olpe gesammelt zu haben. Das Rennen vom 23. Februar war zugleich mit der Hoffnung verbunden, in diesem Jahr die 200.000-Euro-Marke der Gesamtspendensumme zu knacken.



Inken Rutz, Apothekerin, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.