WHO empfiehlt Influenzavakzine 2019/20

So sieht der Grippeimpfstoff 2019/20 aus – bis auf Influenza A(H3/N2)

Peking / Stuttgart - 26.02.2019, 15:15 Uhr

Die WHO nennt bislang nur drei Komponenten des neuen Grippeimpfstoffes 2019/20. Influenza A(H3/N2) fehlt. Warum? ( j / Foto: imago)

Die WHO nennt bislang nur drei Komponenten des neuen Grippeimpfstoffes 2019/20. Influenza A(H3/N2) fehlt. Warum? ( j / Foto: imago)


Die Weltgesundheitsorganisation hat getagt. Thema: Die Zusammensetzung der neuen Influenzavakzine 2019/20 für die Nordhalbkugel. Welche Grippevirusstämme bleiben? Was ändert sich? Und warum fehlt die Empfehlung für Influenza A(H3/N2) noch?

Zweimal pro Jahr treffen sich internationale Influenza-Experten bei der Weltgesundheits-Organisation (WHO), um die Zusammensetzung der Influenzavakzine für die kommende Saison festzulegen. Im September empfiehlt die WHO die Grippeimpfstoffzusammensetzung für die Südhalbkugel, im Februar entsprechend für die nördliche Hemisphäre. Die Empfehlungen der WHO sind bindend, jeder Grippeimpfstoffhersteller muss sich daran halten.

Influenza A(H1/N1) ändert sich

In der aktuell noch andauernden Grippesaison dominierten im Zeitraum September 2018 bis Januar 2019 Influenzaviren des Subtyps A(H1/N1), zumindest in Mittel- und Nordamerika, den meisten europäischen Ländern, Asien und Ozeanien. Hingegen zirkulieren in einigen Ländern Afrikas und Asiens vorwiegend Influenza A(H3/N2)-Viren. Influenza-B-Viren, Victoria- und Yamagata-Linie, spielen in der aktuellen Grippesaison eher untergeordnete Rollen.

Mehr zur Influenza

Die überwiegende Mehrheit der zirkulierenden Influenza-A(H1/N1)pdm09-Viren entsprechen in  ihren antigenen Eigenschaften dem Impfstoffvirus A/Michigan/45/2015-Virus –  wenn dies mittels Frettchen-Antiserum überprüft wurde. Humane Antiseren, die nach erfolgter Grippeimpfung gewonnen wurden, passten laut WHO jedoch nicht optimal. Das ist wohl der Grund, weswegen „Michigan“ weichen muss und im neuen Grippeimpfstoff 2019/20 Platz machen für „Brisbane“.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Zusammensetzung veröffentlicht

Nächster Grippe-Impfstoff steht fest

Rabattierte trivalente Influenza-Vakzine schützen nicht gegen Stamm B-Victoria

Impflücke durch Rabattverträge?

Mismatch beim Grippeimpfstoff

Hat nicht gepasst

Ende der Influenza-Saison 2015/2016

Schon wieder Mismatch beim Grippeimpfstoff

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.