Studie zum E-Mail-Marketing

Versandapotheken besser als andere Branchen

München - 06.02.2019, 16:25 Uhr

Versandapotheken nehmen E-Mail-Marketing ernst – in einem Ranking schneiden sie besser ab als viele andere Unternehmen. (Foto: Michail Petrov

                                        / stock.adobe)

Versandapotheken nehmen E-Mail-Marketing ernst – in einem Ranking schneiden sie besser ab als viele andere Unternehmen. (Foto: Michail Petrov / stock.adobe)


Versandapotheken sind im E-Mail-Marketing vielfach besser als Unternehmen anderer Branchen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung bei 5.037 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dennoch zeigt sich, dass auch die Onlineapotheken noch Luft nach oben haben.

Die E-Mail hat sich als Standardkanal für die digitale Kommunikation etabliert. Rechnungen, Bestellbestätigungen, Zugangsberechtigungen und Statusbenachrichtigungen werden heutzutage routinemäßig per E-Mail verschickt. Auch das E-Mail-Marketing spielt bei den weitaus meisten Unternehmen eine Rolle. Grund genug für die Unternehmensberatung Absolit aus dem baden-württembergischen Waghäusel in einer breit angelegten Untersuchung zu ermitteln, wie weit und effektiv verschiedene Branchen und Unternehmen im E-Mail-Marketing mittlerweile sind.

Die Analyse zeigt, dass Versandapotheken in punkto E-Mail-Marketing besser abschneiden als viele andere Unternehmen. So kommen die Onlineapotheken auf durchschnittlich 60 von 100 Punkte, den höchsten Wert aller untersuchten Branchen. Der Durchschnittswert in der Gesundheitsbranche liegt demnach bei lediglich 32 Punkten. Gesundheitsdienstleister bringen es in der Studie im Schnitt auf 34 von 100 Punkte, die Arzneimittelindustrie nur auf 27 Punkte. Insgesamt haben die Unternehmen aller untersuchten Branchen durchschnittlich nur 34 Prozent der maximal möglichen Punktzahl erreicht.

Shop Apotheke auf Platz eins

Auf Platz eins unter den Versandapotheken schafft es im Absolit-Ranking der niederländische Versender Shop Apotheke Europe mit 76 von möglichen 100 Punkten. Besonders gut werden bei dem Versender der Dialog mit den Kunden sowie die Gestaltung der E-Mail-Kommunikation bewertet. Unter den Top Ten rangieren zudem Apoeneo, Medpex und Zur Rose. DocMorris, die niederländische Tochter von Zur Rose, taucht in dieser Aufstellung erst auf Platz 12 auf. Allerdings haben die Tester in die Unterbranche „Versandapotheken“ auch Versandhändler aufgenommen, die medizinähnliche Produkte wie beispielsweise Kontaktlinsen anbieten.

Zu berücksichtigen ist, dass die Versandapotheken in anderen Untersuchungen vielfach schlecht abgeschnitten haben. So machten mehrere Versender bei einem Verbrauchertest des TV-Magazins „service:gesundheit“ des Hessischen Rundfunks im April vergangenen Jahres keine gute Figur. Im Oktober 2017 hatte die Stiftung Warentest 15 deutsche und drei ausländische Versandapotheken getestet und kam zu einem für die Versender verheerenden Ergebnis. Sieben der 18 getesteten Unternehmen erhielten die Bewertung „mangelhaft“, die beste vergebene Note war „befriedigend“. Die Tester störten sich insbesondere an den schlechten bis gänzlich ausbleibenden fachlichen Beratungen der Versender.



Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

„Uninformierte oder uninteressierte“ Beratung

Schlechte Testergebnisse für Hotlines der EU-Versender

Konsolidierung bei Versendern

Shop Apotheke sammelt Geld für Zukäufe ein

Versandapotheken liefern sich einen knallharten Kampf um Marktanteile und Umsatz

Die Päckchenpacker

Internet-Marketing für Ihre Apotheke

Image – Nutzen – Aktivierung

Einstweilige Verfügung von Bionorica kommt erst nach sieben Wochen bei der Shop Apotheke an

Manchmal dauert versenden lange ...

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.