Sachsen

Thomas Dittrich bleibt Verbandschef

Berlin - 28.01.2019, 15:05 Uhr

Der neue Vorstand des SAV (v.l.n.r.): Dr. Sebastian Michael, Kornelia Witzel, Eike Barthel, Uwe Bauer,
Thomas Dittrich, Susanne Donner, Dr. Reinhard Groß. (c / Foto: SAV)

Der neue Vorstand des SAV (v.l.n.r.): Dr. Sebastian Michael, Kornelia Witzel, Eike Barthel, Uwe Bauer, Thomas Dittrich, Susanne Donner, Dr. Reinhard Groß. (c / Foto: SAV)


Apotheker Thomas Dittrich bleibt Vorsitzender des Sächsischen Apothekerverbandes (SAV). Der 55-jährige Pharmazeut aus dem nordöstlich von Dresden gelegenen Großröhrsdorf wurde vom siebenköpfigen Verbandsvorstand einstimmig für weitere vier Jahre Amtszeit gewählt.

Im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder des SAV eine neue Mitgliederversammlung gewählt. Der Vorstand des SAV war daraufhin im Dezember neu gewählt worden. Dieser neue Vorstand hat sich laut SAV erstmals Anfang Januar zu einer konstituierenden Sitzung getroffen. In dieser Sitzung wurde Thomas Dittrich in seinem Amt bestätigt. Auch Dr. Reinhard Groß (Zwickau) bleibt als stellvertretender Vorsitzender im Amt.

Die weiteren Mitglieder des neuen Vorstandes sind: Eike Barthel (Klingenthal), Uwe Bauer (Plauen), Susanne Donner (Dippoldiswalde), Dr. Sebastian Michael (Waldheim) und Kornelia Witzel (Leipzig). Hier gab es also zwei Wechsel, denn nicht mehr vertreten sind Katrin Beck (Dahlen) und Elke Kreßmann (Coswig).

Dittrich: Auch auf Bundesebene wichtige Aufgaben

Dittrich war Anfang 2015 erstmals zum SAV-Vorsitzenden gewählt worden. Nur ein Jahr später bekam er auch auf Bundesebene neue, wichtige Aufgaben. Denn 2016 wurde er in den geschäftsführenden Vorstand des Deutschen Apothekerverbandes gewählt. Dort ist er bis heute Vorsitzender des Vertragsausschusses und somit Mitglied der meisten Verhandlungskommissionen der Apotheker, wenn es um Gespräche mit den Krankenkassen geht. Zuletzt hatte Dittrich beispielsweise die Verhandlungen um die neue Hilfstaxe begleitet.

Der gebürtige Zittauer studierte Pharmazie in Halle und erlangte 1989 seine Approbation. Neun Jahre später wurde er Inhaber seiner Stadt-Apotheke in Großröhrsdorf. 1994 wurde er erstmals zum Vorstandsmitglied des SAV ernannt. Ab 2003 war Dittrich auch stellvertretender Vorsitzender. Nur ein Jahr später schied er allerdings aus dem Vorstand aus. 2011 wurde er dann jedoch erneut in die SAV-Spitze berufen und wieder zum Vize-Chef ernannt.

In dieser Funktion war er damals schon maßgeblich an der informationstechnischen Umsetzung der Arzneimittelinitiative Sachsen-Thüringen (ARMIN) sowie an regionalen Vertragsverhandlungen mit den Krankenkassen beteiligt. 2015 folgte er dann als Vorsitzender auf die langjährige SAV-Chefin Monika Koch.


Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Sächsischer Apothekerverband bestätigt in konstituierender Sitzung die Wahl von Dezember 2018

SAV: Dittrich erneut Vorsitzender

Sächsischer Apothekerverband

Thomas Dittrich folgt auf Monika Koch

Sächsischer Apothekerverband: Dittrich folgt auf Koch

Wechsel in Sachsen

Eine beachtliche berufspolitische Bilanz

Dr. Hans-Peter Hubmann, 50 Jahre

Vorstand und Aufsichtsrat gewählt

Apobank: neue Führung

Thomas Dittrich neuer Vorsitzender des SAV

Mit Herzblut für ARMIN

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.