Für „Familienherberge Lebensweg“ in Illingen-Schützingen

Hilfswerk der baden-württembergischen Apotheker ruft zum Spenden auf

Stuttgart - 11.12.2018, 13:45 Uhr

Der Vorsitzende des Hilfswerks Fritz Becker bittet seine Kollegen um Mithilfe. (c / Foto: LAV)

Der Vorsitzende des Hilfswerks Fritz Becker bittet seine Kollegen um Mithilfe. (c / Foto: LAV)


Das Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker ruft wie auch in den Jahren zuvor zum Spenden auf. Diesmal geht es um die „Familienherberge Lebensweg“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Familien mit schwerstkranken Kindern eine Auszeit zu schenken. Das Hilfswerk möchte die Familienherberge bei der Anschaffung spezieller Pflegebetten unterstützen. Der Vorsitzende des Hilfswerks Fritz Becker bittet alle Apotheken in Baden-Württemberg um Mithilfe.

Das Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker e.V. wurde im Jahr 2002 gegründet, um schnell und unbürokratisch Hilfe zu leisten, unter anderem bei Naturkatastrophen, zum Beispiel 2016 nach dem Hurrikan auf Haiti oder 2015 nach dem Erdbeben in Nepal. Aber auch Initiativen oder Organisationen in Baden-Württemberg werden regelmäßig durch Spenden unterstützt. So ging der Spendenaufruf im vergangenen Jahr zugunsten des Schulprogramms „Verrückt? Na und!“. Das Programm wurde vom bundesweit agierenden Leipziger Verein „Irrsinnig Menschlich“ ins Leben gerufen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen aus der Tabu-Ecke herauszuholen.

Auch in diesem Jahr ruft das Hilfswerk zum Spenden auf. Und zwar für die „Familienherberge Lebensweg“, eine in Süddeutschland einzigartige Einrichtung. Fritz Becker, Vorsitzender des Hilfswerks, beschreibt das Projekt so: „Familien, die ein schwerstbehindertes oder unheilbar krankes Kind zuhause betreuen, sind irgendwann mit ihren Kräften am Ende. Für solche Kinder müssen die Eltern rund um die Uhr im Einsatz sein. Nach oftmals jahrelanger Pflege und Betreuung sind viele ausgebrannt und völlig erschöpft. Bei einer Auszeit mit der ganzen Familie in der Familienherberge können diese Familien etwas entspannen und wieder zu Kräften kommen. Dieses wichtige Angebot wollen wir unterstützen, indem wir die Apothekerinnen und Apotheker aktuell um Spenden für die Familienherberge bitten.“

Mehr zum Thema

Apotheker-Hilfsorganisationen unterstützen weltweit Projekte

Denn es liegt im Geben, dass wir erhalten

Unterstützung bei Anschaffung spezieller Pflegebetten

Allein in Baden-Württemberg leben über 7.000 Kinder, die unheilbar krank und pflegebedürftig sind. Die im Mai 2018 eröffnete Herberge in Illingen-Schützingen bietet Kurzzeitwohnplätze für Eltern und Kinder. Fußball-Legende Guido Buchwald ist einer der Schirmherren des Hauses. Besonders ist, dass die Kinder während der Auszeit von einem kompetenten Pflegeteam betreut werden und die Eltern so Zeit zum Entspannen finden. Für die Kinder werden deshalb spezielle Pflegebetten benötigt, die durch hohe Gitterstäbe ausreichend Schutz und Geborgenheit bieten, erklärt Karin Eckstein, Initiatorin und Geschäftsführerin der Familienherberge. „Solche Betten müssen auch zusätzlich gepolstert sein, damit sich beispielsweise krampfende Kinder nicht verletzen können. Es sind also ganz spezielle Betten, und sie haben darum einen stolzen Preis von bis zu 10.000 Euro. Wir freuen uns sehr, dass das Hilfswerk für diese nötige Anschaffung Spenden sammelt.“

Mit folgendem Video wirbt der LAV für Spenden:

               

Becker, als Vorsitzender des Hilfswerks, hat alle Apotheken in Baden-Württemberg um Mithilfe gebeten: „Unser Hilfswerk ist ein gemeinnütziger Verein und jeder Cent kommt den Menschen zu Gute, die unsere Hilfe brauchen. Als Apotheker und Heilberufler ist es für uns von großer Wichtigkeit, Projekte zu unterstützen, die einen Gesundheitsaspekt im Fokus haben und wo im weitesten Sinne medizinische Hilfe geleistet werden kann. Familien, die für die Versorgung eines Kindes an ihre Belastungsgrenzen kommen, wollen wir von Herzen gern unterstützen. Ich setze auf meine Kolleginnen und Kollegen, dass sich der Wunsch der Familienherberge nach dem Pflegebett erfüllen lässt.“

Wer bei der Finanzierung eines Pflegebettes helfen möchte, kann seine Spende an folgendes Konto überweisen.

Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker

IBAN: DE51300606010006414141

BIC: DAAEDEDD

Verwendungszweck: Familienherberge.


jb / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Baden-württembergische Apothekerschaft spendet Pflegebett für Familienherberge

Hilfswerk sammelt 10.000 Euro

Hilfswerk ruft zu Spenden auf

Umgang mit psychisch Erkrankten fördern

Hilfswerk Apothekerinnen und Apotheker in BaWü

Vorstandswahlen und Spenden für Haiti

Baden-Württembergische Apotheker unterstützen die ARCHE

7500 Euro für dauerbeatmete Kinder

Für Familien mit einem unheilbar kranken Kind

Apotheker spenden 10.800 Euro

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.