Neues Store-Konzept

Mit Apothekern und Apothekenkosmetik: Douglas präsentiert Douglas Pro

Stuttgart - 26.09.2018, 16:25 Uhr

Douglas setzt bei der Ausstattung der Pilotfiliale nach
eigener Aussage auf Naturmaterialien wie Seekiefer, dazu Messing und graue Samtstoffe, die elegant wirken sollen. (Foto: Douglas)

Douglas setzt bei der Ausstattung der Pilotfiliale nach eigener Aussage auf Naturmaterialien wie Seekiefer, dazu Messing und graue Samtstoffe, die elegant wirken sollen. (Foto: Douglas)


Die Parfümeriekette Douglas hat am heutigen Mittwoch in Hamburg ihr neues Store-Konzept „Douglas Pro“ vorgestellt. Man wolle damit Schönheit und Gesundheit verbinden, heißt es. Das Angebot umfasse Hautpflegeprodukte, darunter auch ausgewählte Apothekenkosmetik, Schönheitsbehandlungen sowie dermatologischen Nahrungsergänzungsmittel. Im Vorfeld hatte das Unternehmen versucht, Apotheker als Personal zu rekrutieren, was auch gelungen sein soll. 

„Die Themen Schönheit und Gesundheit wachsen immer mehr zusammen. Trendbeobachtungen zeigen einen großen Bedarf an hochwirksamer Hautpflege und ganzheitlicher Schönheitspflege“, schreibt Douglas in seiner Pressemittelung anlässlich der Vorstellung des neuen Premium-Store-Konzepts Douglas Pro. Denn mit diesem will Douglas, so die Ankündigung, diese Kundenwünsche erfüllen. Die Pilotfiliale wurde am heutigen Mittwoch im Hamburger Stadtteil Eppendorf geladenen Gästen vorgestellt. Mitarbeitern der Drogeriekette zufolge ist die Filiale ab morgen für die breite Öffentlichkeit zugänglich. Das Produktsortiment mit Fokus auf hochwertige und internationale Hautpflegeprodukte, den von Dermatologen entwickelten „Dr. Brands", werde erstmals durch dermatologische Nahrungsergänzungsmittel ergänzt, die den Effekt von Cremes oder Seren von innen unterstützen, so Douglas. Abgerundet werde das Angebot durch ausgewählte Apothekenkosmetik.

Welche das genau ist, ist bislang unklar. Douglas-Chefin Tina Müller soll informierten Kreisen zufolge die großen Player der Apothekenkosmetik-Industrie im Vorfeld zum Start von Douglas Pro kontaktiert und überwiegend Absagen erhalten haben. Entgegen Medienberichten, dass Douglas Pläne in Richtung Apothekenmarkt hege, erklärte eine Sprecherin gegenüber DAZ.online, dass mit Blick auf das angebotene Sortiment die Schnittmenge zu Apotheken relativ gering sein werde. Mit dem ausgewählten Sortiment und den besonderen Service-Angeboten richte sich Douglas Pro an Kunden, die viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres legen und ihre individuelle Schönheit unterstreichen möchten, erklärt das Unternehmen.

Apotheker sollen gefunden worden sein

Douglas will außerdem größeren Wert auf Service und Beratungsexpertise im Store legen, wie es in der Mitteilung heißt, und durch spezialisiertes Fachpersonal auf individualisierte Pflegelösungen setzen. Als Fachpersonal versuchte das Unternehmen unter anderem Apotheker anzuheuern – mit dem Versprechen auf geregelte Arbeitszeiten ohne Nacht- und Notdienst. Auch in der DAZ war eine entsprechende Stellenanzeige erschienen. Nach Informationen von DAZ.online soll man auch fündig geworden sein. 

Auch optisch hat Douglas Pro wenig mit den bekannten Filialen der Parfümerie zu tun. Der Store spiegle die moderne und zeitgemäße Ausrichtung des neuen Beauty-Konzepts wider, heißt es in der Mitteilung zur Eröffnung. Mit „Hygge“-Elementen (Hygge= dänisches Trendwort für Gemütlichkeit) wolle man für Gemütlichkeit sorgen, mit reduzierter Designsprache und greife man aktuelle Standards auf. Die zurückhaltende Innenarchitektur verspreche Ruhe und Wohlbefinden und der Look des Stores wirke wohltuend auf alle Sinne, beschreibt Douglas das Konzept mit eigenen Worten. 

Sollte der Start in Hamburg erfolgreich verlaufen, will Douglas-Chefin Tina Müller das Konzept auch in anderen deutschen Großstädten einführen, wie sie vor einiger Zeit gegenüber dem Spiegel erklärte. 


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.