Parfümserie

Biblische Parfümdüfte in der Vatikan-Apotheke

Berlin - 24.08.2018, 14:35 Uhr

Die Apotheke im Vatikanstaat steht vor einer Umstrukturierung und verkauft nun eine neu kreierte biblische Parfumserie. ( r / Foto: Imago)

Die Apotheke im Vatikanstaat steht vor einer Umstrukturierung und verkauft nun eine neu kreierte biblische Parfumserie. ( r / Foto: Imago)


Das Sortiment der vielbesuchten Vatikan-Apotheke ist um eine gutriechende Variante erweitert worden: Vier biblische Duftnoten stehen ab sofort in extra neu kreierten Parfüms zum Verkauf. Die Entwicklung der ungewöhnlichen Parfümserie ist Teil einer in diesem Jahr begonnenen großen Umstrukturierung der vatikanischen Apotheke.   

Pilger und Besucher des Vatikans kamen mit Weihrauchdüften bisher nur während der mehrmals täglich im Petersdom stattfindenden Gottesdienste in Berührung. Mit der neu entwickelten Parfümserie der Vatikan-Apotheke steht den Gläubigen ab sofort eine völlig neue Möglichkeit zur Verfügung: „Weihrauch-to-go“ sozusagen. 

Die vielbesuchte Apotheke befindet sich seit diesem Jahr in einem umfassenden Umstrukturierungsprozess – und die neue Parfümserie sei ein Teil dieser Maßnahmen für einen besseren und umfassenderen Service, so der Leiter der Apotheke Frater Binish Thomas Mulackal gegenüber der vatikanischen Tageszeitung „L´Osservatore Romano“.

Weihrauch-Parfüm vom Vatikan-Apotheker 

Die neuen Parfümdüfte wurden von den Ordensbrüdern des Hospitalordens der Barmherzigen Brüder (Orden der Fatebenefratelli) entwickelt. Die Düfte sollen von nun an in den Noten „Weihrauch“, „Myrrhe“, „Gold“ und „Rosa Mistica“ erhältlich sein. Der Apothekenkunde könne Kästchen mit den vier himmlischen Duftampullen erstehen, die mit den römischen Ziffern MMXVIII – für 2018 – bedruckt seien.  

Der Orden, der die vatikanische Apotheke seit über 140 Jahren betreibt, hat im Rahmen einer umfassenden  Sortimentserweiterung die neuen Parfüms entwickelt. Die Brüder hätten mit verschiedenen Düften, die eine Verbindung zur biblischen Geschichte darstellen sollen, experimentiert. Es sei darum gegangen, die Ursprünge der Essenzen der biblischen Geschichte zu erfassen. Ein Ausgangspunkt sei die Geschichte rund um die Geburt Jesu Christi gewesen. Gold, Myrrhe und Weihrauch als symbolische Geschenke der Heiligen Drei Könige lieferten auf diese Weise drei der neuen Parfümduftnoten. Die „Rosa Mistica“, oder „geheimnisvolle Rose“, habe als Bild für die Jungfrau Maria Pate für den vierten biblisch inspirierten Duft gestanden.



Inken Rutz, Apothekerin, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.