25 Städte in zwei Monaten

Apotheker ohne Grenzen starten Deutschlandtournee

Berlin - 14.08.2018, 11:00 Uhr

Mitglieder von Apotheker ohne Grenzen bei einem Training für Einsatzkräfte in Stammheim. (b / Foto: Neele Schedler/Apotheker ohne Grenzen)

Mitglieder von Apotheker ohne Grenzen bei einem Training für Einsatzkräfte in Stammheim. (b / Foto: Neele Schedler/Apotheker ohne Grenzen)


Sie leisten pharmazeutische Nothilfe auf der ganzen Welt – doch im eigenen Land könnten Apotheker ohne Grenzen (AOG) noch bekannter sein. Deshalb veranstaltet die deutsche Hilfsorganisation eine achtwöchige Informationstour quer durch die Republik, die in München auf der Expopharm endet. Der Tourbeginn ist am kommenden Samstag in Berlin auf dem Florakiezfest.

Wie kommt pharmazeutische Hilfe schnellstmöglichst dort an, wo sie gebraucht wird? Und weshalb sind private Arzneimittelspenden selten hilfreich? Diese und weitere Fragen beantworten Apotheker ohne Grenzen (AOG) persönlich auf ihrer Sommertour vom 18. August bis zum 13. Oktober 2018. Die offizielle Auftaktveranstaltung findet am kommenden Samstag, den 18. August von 12 bis 20 Uhr auf dem Florakiezfest in Berlin statt.

AOG-Infomobil besucht Apotheken

Interessierten, denen der Weg nach Berlin zu weit ist, kommt der VW-Bus von AOG entgehen. Denn das Infomobil wird auf dem Weg von Berlin nach München, wo die Route auf der Expopharm endet, etwa 25 Städte ansteuern. Getragen wird die Tour ausschließlich von den AOG-Mitgliedern, die in ihren Regionalgruppen den Bus und die Veranstaltungen ehrenamtlich organisieren und betreuen.

Auf den einzelnen Stationen sind zahlreiche Spenden- und Informationsveranstaltungen auf öffentlichen Plätzen, bei Festen und vor Apotheken geplant. Ziel der Sommertour ist es, die Organisation mit Sitz in München und ihre weltweiten Hilfsprojekte bekannter zu machen, über wichtige Themen wie etwa Arzneimittelspenden aufzuklären und weitere Unterstützer zu gewinnen.

Pflüger und DAP unterstützen die Bustour

Zwei Sponsoren, deren Logos auf dem Bus zu sehen sein werden, unterstützen die AOG-Bustour: Die Firma Pflüger und das Deutsche Apotheken Portal (DAP). Pflüger unterstützt bereits seit Mitte Juli die Hilfsorganisation, indem das Unternehmen vom Erlös jeder verkauften Packung Immun-Aufbau-Kombi jeweils einen Euro spendet.

Auch das DAP ist schon Partner von AOG. Beim DAP registrierte Apothekenmitarbeiter können seit März dieses Jahres ihre gesammelten Punkte im Rahmen des DAPs-Punktesystems für eine Spende für AOG einzusetzen. Auf diese Weise wurden bereits 700 Euro gesammelt. Die Unterstützung der Bustour lag für das DAP nahe, erklärt eine Sprecherin gegenüber DAZ.online. „Von der Tour erhoffen wir uns, dass dadurch viele weitere Apothekenmitarbeiter von unserem Engagement für AOG erfahren, sodass auch in Zukunft reichlich DAPs-Punkte für den guten Zweck gespendet werden.“


Dr. Bettina Jung, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.