1. Quartal 2018

Notdienstpauschale knackt 290-Euro-Marke

Berlin - 14.06.2018, 11:10 Uhr

Apotheken bekommen mehr Geld für den Notdienst. (Foto: Imago)

Apotheken bekommen mehr Geld für den Notdienst. (Foto: Imago)


Die Apotheken bekommen für jeden im ersten Quartal 2018 geleisteten Vollnotdienst eine Pauschale von 291,78 Euro. So hoch lag die Pauschale seit ihrer Einführung im Jahr 2013 noch nie.

Der geschäftsführende Vorstand des Deutschen Apothekerverbands (DAV) hat in seiner Sitzung am gestrigen Mittwoch die Höhe der Notdienstpauschale für das 1. Quartal 2018 (Januar - März) festgesetzt. Sie liegt bei 291,78 Euro pro geleistetem Vollnotdienst. Das sind 11,66 Euro mehr als im vorherigen Quartal (4. Quartal 2017: 280,12 Euro). Im Vergleichsquartal des Vorjahres lag die Pauschale bei 286,51 Euro.

Die zum 1. August 2013 eingeführte Pauschale hat damit im 1. Quartal 2018 ihren bisher höchsten Stand erreicht und erstmals die 290 Euro-Marke geknackt.

Notdienstpauschale

Thema: Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale

Der Nacht- und Notdienstfonds (NNF) erklärt den jüngsten Anstieg damit, dass die Packungsabgabemengen der für die Berechnung der Pauschale relevanten Arzneimittel im Vergleich zum Vorquartal um 1,41 Prozent „erwartungsgemäß, aber doch überproportional“ gestiegen sind. Zudem gab es im 1. Abrechnungsquartal zwei Notdiensttage weniger als im Vorquartal.

Bei der Berechnung der Notdienstpauschale für das 1. Quartal 2018 hat der NNF 100.553 Vollnotdienste berücksichtigt, die durch 19.603 Apotheken erbracht wurden. Die Auszahlungsbescheide werden den Apotheken zum Wochenwechsel zugestellt. Die Auszahlung des pauschalen Zuschusses werde somit zeitgerecht zum Monatsende Juni 2018 erfolgen, so der NNF.

(Grafik: NNF)

Im vergangenen Jahr nahmen die Apotheker insgesamt 113 Millionen Euro über die Notdienstpauschale ein. 2016 waren es etwas mehr als 114 Millionen Euro (s. Grafik oben). Ursprünglich hatte der Gesetzgeber den Pharmazeuten 120 Millionen Euro pro Jahr versprochen. DAV-Chef Fritz Becker fordert daher, die für den Notdienstfonds vorgesehene Pauschale von 16 Cent auf 20 Cent pro abgegebener Packung zu erhöhen.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale sinkt leicht

Höchste Pauschale seit Einführung 2013

NNF: Mehr als 290 Euro

Nacht- und Notdienstfonds

Notdienstpauschale steigt auf 278 Euro

Nacht- und Notdienstfonds

Pauschale sinkt leicht auf 261,97 Euro

Nacht- und Notdienstfonds 2015

113 Millionen Euro Notdienstpauschale

268 Euro im dritten Quartal

Notdienstpauschale erneut gesunken

Nacht- und Notdienstfonds

Die nächste Notdienstpauschale kommt

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.