Lieferengpass durch Chargenrückruf

Kein Bayotensin akut bis Ende August

Berlin - 12.06.2018, 11:45 Uhr

(Packshot: Bayer)

(Packshot: Bayer)


Bayer kann ein Notfall-Arzneimittel nicht liefern: Bayotensin® akut 5mg/1ml Phiolen. Aufgrund eines per Rote-Hand-Brief kommunizierten Chargen-Rückrufs, fehlt das beim hypertensiven Notfall eingesetzte Nitrendipin-haltige Arzneimittel.

Bis Ende August 2018 wird der Pharmaunternehmer Bayer kein Bayotensin® akut 5mg/1ml ausliefern. Der Grund ist ein Chargenrückruf wegen schwer zu öffnender Phiolen. In einem Rote-Hand-Brief informiert Bayer über den bevorstehenden Lieferabriss und ruft gleichzeitig die betroffenen Chargen zurück. Manche der Phiolen ließen sich nur mit Hilfsmitteln öffnen, was im Akutfall der hypertensiven Krise eine unnötige therapeutische Verzögerung beinhalten könne. Betroffen sind folgende Chargen:

Chargenrückruf Bayotensin® akut 5mg/1ml

Charge KP0CCDF, Verfall 06/2020

Charge KP0CBK2, Verfall 06/2020

Charge KP0CN52, Verfall 11/2020

Charge KP0CBC5, Verfall 06/2020   

Bayer bittet den Rückruf über den Großhandel abzuwickeln.

Wie funktionieren Bayotensin akut 5mg/1ml Phiolen beim hypertensiven Notfall?

Das Arzneimittel ist zur oralen Anwendung bestimmt. Der Patient drückt im Akutfall den Inhalt einer Phiole in den Mund und schluckt die Nitrendipin-Lösung sofort. Ist nach 30 bis 60 Minuten die Blutdrucksenkung nur unzureichend, kann eine weitere Nitrendipin-Phiole eingenommen werden.
Nitrendipin zählt zu den Calciumkanalblockern vom 1,4-Dihydropyridin-Typ. Der Bayotensin®-Wirkstoff hemmt spannungsabhängige L-Typ-Calciumkanäle und verhindert so die Calcium-getriggerte Kontraktion der glatten Gefäßmuskelzelle. Die Folge: Das Gefäß relaxiert.



Celine Müller, Apothekerin, Redakteurin DAZ.online (cel)
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.