Wegen Qualitätsproblemen

Aspirin i.v.: Bayer meldet Ausfall ab Mitte Mai

Stuttgart - 15.05.2018, 15:15 Uhr

Laut Bayer ist die Herstellung der flüssigen Darreichungsform von Aspirin schwierig. (Foto: DAZ.online)

Laut Bayer ist die Herstellung der flüssigen Darreichungsform von Aspirin schwierig. (Foto: DAZ.online)


Ab voraussichtlich Mitte Mai werden alle Packungsgrößen von Aspirin i.v. 500 mg überhaupt nicht mehr lieferbar sein. Das teilt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker mit. Laut Engpass-Liste des BfArM, soll der Engpass, der demnach bereits seit März 2018 besteht, bis Dezember dieses Jahres andauern. Hersteller Bayer verweist auf die Möglichkeit, ein alternatives ASS i.v.-Produkt aus der Schweiz oder Frankreich zu importieren. 

Erst im März hatte DAZ.online über einen erneuten Engpass bei Aspirin i.v. berichtet. „Qualitätsbedingte Ausfälle“ wie bereits im Jahr zuvor waren der Hintergrund. Wann das Problem behoben sein würde, darüber konnte Bayer keine Auskunft geben. „Das Qualitätsproblem wirkt sich längerfristig aus, deshalb können wir ein konkretes Datum für eine wieder vollumfängliche Lieferung derzeit nicht beziffern“, erklärte eine Sprecherin gegenüber DAZ.online.

Mehr zum Thema

Nun hat Bayer die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) informiert, dass man voraussichtlich ab Mitte Mai bei allen Packungsgrößen lieferunfähig sei. Das teilte die AMK am heutigen Dienstag mit – „Lieferabriss ab Mitte Mai erwartet“ heißt es in der Meldung. Wie Bayer auf Nachfrage mitteilt, ist der Hintergrund wieder ein qualitätsbedingter Ausfall mehrerer Produktionsaufträge. Laut Bayer ist die flüssige Darreichungsform, die das Salz D,L-Lysinacetylsalicylat Glycin (LASAG) enthält, komplex in der Herstellung. In der Übersicht über die Lieferengpässe des BfArM wird als Ende des Engpasses Dezember 2018 angegeben, bestehen tut dieser demnach seit März. Die letzte Änderung an dem Eintrag erfolgte am 7. Mai 2018. 



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Nur eingeschränkt lieferbar

Aspirin i.v.: Engpass bis Ende 2018

Ständige Lieferausfälle – wie aktuell von Aspirin® i. v. – gefährden die Versorgung

Kein Ende in Sicht

Ständige Lieferausfälle – wie aktuell von Aspirin® i. v. – gefährden die Versorgung

Kein Ende in Sicht

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.