Fünf Chefs in sechs Jahren

Wolfgang Mähr wird neuer Alliance-Chef

München - 06.04.2018, 10:00 Uhr

Wolfgang Mähr, hier 2011 während seiner Zeit bei Celesio, wird neuer Vorstandsvorsitzender bei Alliance Healthcare Deutschland. (Foto: dpa)

Wolfgang Mähr, hier 2011 während seiner Zeit bei Celesio, wird neuer Vorstandsvorsitzender bei Alliance Healthcare Deutschland. (Foto: dpa)


Der Arzneimittel-Großhändler Alliance Healthcare Deutschland kommt nicht zur Ruhe: Wolfgang Mähr, zuletzt Aufsichtsratsvorsitzender des Unternehmens, übernimmt heute den Vorstandsvorsitz des Pharmahändlers. Er löst Stefan Syrén ab, der nach nur einem Jahr im Amt „aus persönlichen Gründen“ aus der Firma ausscheidet. Mähr ist damit bereits der fünfte Vorstandschef in nur sechs Jahren.

Wie die Alliance Healthcare Deutschland AG (AHD) in einer Presseerklärung mitteilt, hat der Aufsichtsrat des Unternehmens Wolfgang Mähr zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Er werde das Amt des „einstweiligen Vorstandsvorsitzenden“ bereits am heutigen Freitag, 6. April 2018, antreten und damit Stefan Syrén nachfolgen, der das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlasse. Syrén selbst hatte seinen Posten erst am 1. Mai 2017 angetreten, nachdem zuvor drei Jahre lang Frieder Bangerter die Geschicke des Pharmagroßhändlers gelenkt hatte. Vor Bangerter hatte Ralf Lieb von 2013 bis 2014 ein Jahr lang als Nachfolger des langjährigen ANZAG-Chefs Thomas Trümper das Unternehmen geführt.

Der nun ernannte Mähr ist auch kein neues Gesicht bei Alliance - seine Karriere passt in das derzeit unsortierte Bild des Großhändlers: Zuletzt war er Aufsichtsratsvorsitzender von AHD, davor aber schon einmal Mitglied im Vorstand bei Alliance und davor wiederum schon einmal Aufsichtsratsmitglied. Früher war er zudem als Regional Managing Director für die damalige Alliance Boots tätig und hatte Verantwortung für eine Reihe von Landesunternehmen, darunter auch die Geschäftsführung der Gehe. In einem Interview mit der DAZ erklärte Mähr 2002, dass er ein „strikter Gegner“ des Versandhandels sei.

Mähr werde in seiner neuen Funktion an Joaquim Simoes, Director of Operations and Regional Managing Director, Pharmaceutical Wholesale - Walgreens Boots Alliance, berichten. Weshalb Mähr aktuell als „einstweiliger Vorstandsvorsitzender“ geführt werde, wollte das Unternehmen auf Nachfrage von DAZ.online nicht kommentieren.

Seit Längerem Unruhe

Richard Oppenheim, derzeit Mitglied im Aufsichtsrat, wird laut AHD anstelle von Wolfgang Mähr den Vorsitz in dem Gremium übernehmen. Oppenheim hob laut der Pressemitteilung Mährs umfassende Erfahrung in der Gesundheitsbranche, besonders im Großhandel und in dessen früheren Positionen bei Walgreens Boots Alliance (WBA), dem heutigen Mutterkonzern von AHD, und bei Celesio hervor. Damit habe er „beste Voraussetzungen“ für eine zukunftsorientierte Führung des Unternehmens in Zeiten des Umbruchs. 

In der Tat herrscht bei AHD bereits seit Längerem Unruhe. Neben den zahlreichen Wechseln an der Spitze des Unternehmens hat im Herbst vergangenen Jahres auch der damalige Finanz- und IT-Chef Nikolaus Vogler das Unternehmen verlassen. Ihm folgte Aline Seifert, die zuvor bei Omega Pharma unter anderem die Finanzen verantwortet hatte.



Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Personalie im Pharmagroßhandel

Neuer Alliance-Deutschland-Chef

Hartnäckige Gerüchte um Pläne des Walgreens-Chefs

Liebäugelt Pessina mit Phoenix?

Alphega – Apothekenkooperation und europäisches Netzwerk. Ein Porträt.

Europaweit vernetzt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.