Beratungs-Quickie

L-Thyroxin morgens nüchtern – muss das sein?

29.03.2018, 07:00 Uhr

Kann man L-Thyroxin auch abends nehmen? Die Frage taucht auch in der Apotheke auf. (Foto: Klaus Eppele / stock.adobe.com)                                     

Kann man L-Thyroxin auch abends nehmen? Die Frage taucht auch in der Apotheke auf. (Foto: Klaus Eppele / stock.adobe.com)                                     


L-Thyroxin ist ein interaktionsträchtiges Arzneimittel. Nahrung und viele Arzneistoffe schwächen die Wirkung ab. Um dennoch eine möglichst konstante Hormonzufuhr zu erhalten, wird in der Regel empfohlen, die Tablette morgens eine halbe Stunde vor dem Frühstück zu nehmen. Aber gibt es auch Alternativen?

Mindestens eine halbe Stunde vor dem Frühstück auf nüchternen Magen, mit einem Glas Leitungswasser – diesen Einnahmehinweis geben tagtäglich Apotheker in Deutschland Schilddrüsenpatienten bei der Abgabe von L-Thyroxin. Die Frage nach der Einnahme anderer Arzneimittel darf natürlich auch nicht fehlen. Denn viele Nahrungsmittel und Medikamente wirken sich auch auf die Schilddrüsenfunktion beziehungsweise auf die Aufnahme und Verstoffwechselung von L-Thyroxin aus. Es wurde zum Beispiel beobachtet, dass die L-Thyroxin-Einnahme zusammen mit Nahrung die Wirkstoffresorption stark mindert. Vor allem sollte die Einnahme von L-Thyroxin nicht im unmittelbaren zeitlichen Zusammenhang mit Soja- und Milchprodukten erfolgen, da diese einen hohen Calciumgehalt aufweisen. Auch ballaststoffhaltige Nahrung scheint sich negativ auf die Resorption auszuwirken.

Allerdings muss man dazu sagen: Die Substitution von L-Thyroxin ist ein relativ träges System, das nicht so leicht akut zu stören ist. Ein einmaliger „Ausrutscher“ stört also die Therapie nicht. Sich wiederholende Beeinträchtigungen erschweren aber die Einstellung auf einen konstanten Spiegel. 

Ist abends auch ok?

Eine Frage, die immer wieder auftaucht ist: muss die Einnahme zwingend morgens erfolgen? Denn nicht bei allen Patienten passt das in den Tagesablauf. Das schwächt wiederum die Adhärenz. Deshalb stellten sich Forscher die Frage, ob eine abendliche Einnahme eine sinnvolle Alternative wäre. Sie untersuchten, inwieweit der Einnahmezeitpunkt Auswirkungen auf den Hormonspiegel und den Therapieerfolg hat. Für die Abendeinnahme wurden in verschiedenen Studien unterschiedliche Zeitpunkte gewählt: entweder direkt vor dem Schlafengehen, mindestens zwei Stunden nach dem Abendbrot oder mindestens 30 Minuten vor dem Abendbrot. Grundvoraussetzung für die Abendeinnahme war ein leerer Magen. Die Morgeneinnahme fand mindestens 30 Minuten vor dem Frühstück statt.

Die gute Nachricht für alle Morgenmuffel: Das Ergebnis aller durchgeführten Studien lautet, dass die Abendeinnahme nach oben erwähnten Einnahmeschemata der Morgeneinnahme nicht unterlegen ist. Gemessene TSH- und T4-Spiegel ließen die Schlussfolgerung zu, das die Abendgabe therapeutisch ebenso effektiv ist, wie die Morgeneinnahme. Unterschiede waren statistisch nicht signifikant. Die Probanden mit der Abendeinnahme hatten sogar etwas bessere Hormonwerte im Serum (niedrigere TSH-Werte, höhere T4-Werte). Die Forscher nehmen an, dass bei der Abendeinnahme die Bioverfügbarkeit ein wenig besser ist. Ihre Erklärung dafür lautet, dass aufgrund der verlangsamten Magen-Darm-Tätigkeit eine verlängerte Kontaktzeit mit der Schleimhaut besteht. Diese könnte eine eine höhere Resorption zur Folge haben. 



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ein kurzer Überblick zur richtigen Einnahme von Levothyroxin

Schilddrüsenhormone vergessen – und nun?

Was bei einer Hormonsubstitution zu beachten ist

Störanfällige Levothyroxin-Therapie

Levothyroxin-Aufnahme wird durch gleichzeitige Einnahme behindert

Nicht mit Milch!

Beratungswissen zu Wirkungen, Nebenwirkungen und Interaktionen

Schilddrüsentherapeutika

Unerwünschte Mirtazapin-Wirkung oder ein Zeichen für suboptimale Diabetes-Therapie?

Symptom trockener Mund

3 Kommentare

L'Thyrox abends wann Blutabnahme

von Jasmin Pospiech am 07.01.2019 um 12:27 Uhr

Guten Tag,

Ich nehme L'Thyrox 100 abends vor dem Zubettgehen ein sowie Thybon 20 (4x gesülittet, letzte um 17 Uhr). Blutabnahmen sind meist nur morgens möglich.

Wenn eine BA ansteht, nehme ich die LThyrox abends etwa so ein, dass 12 h Abstand zur Blutabnahme sind. Werden dadurch meine ft4-Werte noch verfälscht - oder reicht diese Zeitspanne aus?

Zudem habe ich gelesen, dass Selen helfen soll, T4 in T3 besser zu konvertieren. Kann ich es direkt abends zum L'Thyrox einnehmen?

Beste Grüße,

Jasmin Pospiech

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: L'Thyrox abends wann Blutabnahme

von Vanessa Sharma am 03.04.2019 um 8:52 Uhr

ich bitte auch um antwort auf diese Frage! Bin vor zwei Wochen auf eine abendliche Einnahme umgestiegen (aufgrund eines Jetlag) und habe am Freitag Kontrolle. Weglassen, normal nehmen, früher nehmen, ein mal ausnahmsweise morgens nehmen, nach der Blutentnahme? Ich bin verwirrt und unsicher...

Quellen

von Mathias Freitag am 30.03.2018 um 7:37 Uhr

Sehr geehrte Frau Borsch,

Würden Sie freundlicherweise die Quellen insbesondere für die genannte Studie nachreichen?

Virlrn Dank!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.