Potentes Mittel

20 Jahre Viagra: Jubiläum eines Topsellers 

Berlin - 27.03.2018, 07:00 Uhr

Vor 20 Jahren erhielt Sildenafil die US-Zulassung. (Foto: 
 jopix.de / stock.adobe.com)     

Vor 20 Jahren erhielt Sildenafil die US-Zulassung. (Foto:  jopix.de / stock.adobe.com)     


20 Jahre Viagra® bedeuten 20 Jahre Milliardenumsätze für den US-amerikanischen Pharmariesen Pfizer und 20 Jahre Erleichterung für die an erektiler Dysfunktion leidenden Männer. Doch nur der Zufall half den Forschern auf die Sprünge: Gesucht wurde ein Herzmedikament – heraus kam Viagra®.

Viagra® (Sildenafil) feiert sein 20-jähriges Jubiläum. Am 27. März 1998 wurden die kleinen blauen Pillen von der FDA in den USA zugelassen, ein halbes Jahr später folgte die europäische Zulassung. Große Erwartungen wurden an das Präparat von Anfang an geknüpft. Viagra® versprach einfache Abhilfe gegen Erektionsstörungen. Das Time-Magazin feierte in seiner Ausgabe vom 4. Mai 1998 die Markteinführung mit der Schlagzeile: „The Potency Pill – Yes, Viagra works! …“ 

und war auf diese Weise „Teil“ des darauffolgenden Erfolges, der Pfizer zeitweise zum größten Pharmaunternehmen weltweit aufsteigen ließ. Doch wie kam es dazu? Und was hatte der Zufall damit zu tun?

Vom Herzmedikament zum Potenzmittel – Karriere per Zufall

Arzneimittelentwicklung ist eine langwierige und teilweise auch frustrierende Angelegenheit. Häufig genug erfüllen neu entwickelte Wirkstoffe nicht das, was man sich davon erhofft. Die Folge: Die Forschung läuft ins Leere. So hätte es auch im Fall von Sildenafil sein können. Das Forscherteam um Ian Osterloh synthetisierte Ende der 1980er Jahre am britischen Pfizer Standort in der Nähe von Sandwich in der Grafschaft Kent den ersten Phosphodiesterase-Typ-5-(PDE-5)-Hemmer. Die Wissenschaftler gingen davon aus, Sildenafil aufgrund seiner vasodilatorischen Wirkung zur Behandlung von Bluthochdruck und Angina Pectoris einsetzen zu können. Doch die erhofften Wirkungen blieben aus. 



Inken Rutz, Apothekerin, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.