Vorstandswahlen

Bienfait bleibt Vorsitzender des Berliner Apotheker-Vereins

Berlin - 12.02.2018, 13:30 Uhr

 Dr. Rainer Bienfait  wurde als Vorsitzender des Berliner Apotheker-Vereins bestätigt. (Foto: ABDA)

 Dr. Rainer Bienfait  wurde als Vorsitzender des Berliner Apotheker-Vereins bestätigt. (Foto: ABDA)


Die neu gewählten Vorstandsmitglieder des Berliner Apotheker-Vereins haben ihren Vorsitzenden gewählt. Wie der Verband mitteilt, wurde im Rahmen der konstituierenden Sitzung Dr. Rainer Bienfait erneut als Vorsitzender bestätigt. Der 66-jährige hat dieses Amt bereits seit 1997 inne. 

Nachdem im November 2017 der Vorstand des Berliner Apotheker-Vereins (BAV) gewählt wurde, hatten die neu gewählten Vorstandsmitglieder nun in ihrer konstituierenden Sitzung die Aufgabe, aus ihren Reihen einen Vorsitzenden zu wählen. Der alte ist auch der neue: Dr. Rainer Bienfait, der dem Vorstand des Berliner Apotheker-Vereins seit 1990 angehört und seit 1997 dessen Vorsitzender ist, bleibt im Amt. Sein Amt als stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), wo er für die Verhandlungen der bundesweit gültigen Verträge der Apotheker zuständig war, hatte Bienfait Ende 2016 niedergelegt. 

Stellvertretende Vorsitzende und Beisitzer

Als erste stellvertretende Vorsitzende des BAV wurde Anke Rüdinger (Castello-Apotheke), als zweiter stellvertretender Vorsitzender Axel Trischmann (Anker-Apotheke) gewählt. Schriftführerin ist in dieser Wahlperiode, die bis 2021 geht, Maria Zoschke (Lichtenberg Apotheke). Als Beisitzer gehören Dr. Andreas Dehne (Teltow-Apotheke), Tamer Hosny (Orchideen-Apotheke), Robert Lorra (Barlach-Apotheke), Katrin Scheunemann (Lichtenrader Apotheke) und Gunnar Seewald (Ahorn-Apotheke) dem BAV-Vorstand an.

Im November 2017 hatten sich 59,9 Prozent der BAV-Mitglieder an der Wahl des Vorstandes beteiligt. Mit dem Mandat dieser breiten Basis im Rücken könne sich der neu gewählte Vorstand des Berliner Apotheker-Vereins jetzt den bevorstehenden vielfältigen Herausforderungen und den in den kommenden Jahren zu treffenden richtungsweisenden Entscheidungen zuwenden, heißt es in einer Mitteilung des Verbandes. 


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.