Pharmakonzerne

Stada bekommt schon wieder einen neuen Chef

Berlin - 01.02.2018, 14:40 Uhr

Zum 1. September 2018 soll Peter Goldschnit neuer Chef beim Pharmakonzern Stada werden. (Foto: Imago)

Zum 1. September 2018 soll Peter Goldschnit neuer Chef beim Pharmakonzern Stada werden. (Foto: Imago)


Der Arzneimittelhersteller Stada wechselt erneut seinen Vorstandsvorsitzenden aus: Der Pharmamanager Peter Goldschmidt soll den erst seit wenigen Monaten amtierenden Stada-Chef Claudio Albrecht zum 1. September an der Konzernspitze ablösen, wie der MDax-Konzern am Donnerstag in Bad Vilbel mitteilte.

Goldschmidt ist seit 2013 bei der Novartis-Tochter Sandoz für das Nordamerikageschäft verantwortlich. Einen Grund für den Wechsel nannte Stada nicht.

Bei dem jüngst von den Finanzinvestoren Bain und Cinven übernommenen Stada-Konzern gibt es damit vierten Chefwechsel in rund eineinhalb Jahren. Nach dem Abgang des langjährigen Firmenchefs Hartmut Retzlaff nach der Hauptversammlung 2016 hatte das Stühlerücken an der Konzernspitze im vergangenen Jahr mit Matthias Wiedenfels, Tjeenk Willink und Claudio Albrecht bereits drei neue Chefs hervorgebracht.

Der frühere Actavis- und Ratiopharm-Chef Albrecht hatte im Herbst die Führung bei Stada übernommen, nun soll er in einer nicht-geschäftsführenden Position weitermachen.

An diesem Freitag wollen die neuen Konzerneigner über einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag abstimmen lassen, mit dem sie dann endlich bei Stada durchregieren wollen


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Fünfter Wechsel binnen zwei Jahren

Neuer Chef bei Stada

Stada-Chef plant Klinik-Außendienst für Biosimilars

Albrecht setzt auf Hedrin

Manager wird nun doch kein Aufsichtsrat

Albrecht verlässt Stada

Markenrechte wurden 2013 verkauft

Ladival zurück bei Stada

Sparprogramm und Profitabilität

Stada steigert Gewinn zum Jahresstart

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.