Versandhandel

Shop Apotheke steigert Umsatz um 60 Prozent

München - 25.01.2018, 14:30 Uhr

Die Versandapotheke Shop Apotheke hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 60 Prozent steigern können. (Foto: Wes)

Die Versandapotheke Shop Apotheke hat im vergangenen Jahr ihren Umsatz um 60 Prozent steigern können. (Foto: Wes)


Die niederländische Versandapotheke Shop Apotheke Europe hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um 60 Prozent auf 284 Millionen Euro gesteigert. Vor allem außerhalb von Deutschland zogen die Geschäfte kräftig an.

Das Geschäftsjahr 2017 ist für den im niederländischen Venlo ansässigen Arzneimittel-Versandhändler Shop Apotheke Europe gut verlaufen, zumindest was den Umsatz betrifft. Wie das Unternehmen auf der Basis erster Geschäftszahlen mitteilte, stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr um 60 Prozent auf 284 Millionen Euro. Während das Unternehmen auf seinem Kernmarkt Deutschland ein Wachstum von 44 Prozent auf 209 Millionen erzielte, legte das internationale Geschäft in den Ländern Österreich, Frankreich, Belgien, Niederlande, Spanien und Italien um 143 Prozent auf 74 Millionen Euro zu.

Der Anteil des internationalen Geschäftes ist damit von bislang 17 Prozent auf rund 26 Prozent gestiegen. Das Segment „Germany Services“ erzielte nach Eliminierung konzerninterner Leistungen 0,8 (Vorjahr: 2,5) Millionen Euro. Es soll künftig in das Segment „Germany“ integriert werden. Angaben zum Ergebnis machte das Unternehmen bislang noch nicht. 2016 hatte Shop Apotheke Europe einen Verlust von 18,4 Millionen Euro verbucht, knapp acht Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

900.000 Kunden mehr

Basis des Umsatzwachstums im Jahr 2017 war nach Angaben von Shop Apotheke die Erhöhung der Anzahl aktiver Kunden in Europa von 1,8 Millionen Ende 2016 auf rund 2,7 Millionen Ende 2017 und die damit einhergehende Steigerung des Bestellvolumens. Neben dem organischen Wachstum habe auch die im vierten Quartal übernommene und seit 8. November 2017 konsolidierte Europa Apotheek Venlo anteilig mit 25 Millionen Euro zur Umsatzsteigerung beigetragen.

Ulrich Wandel, Finanzchef von Shop Apotheke, wies darauf hin, dass das Unternehmen im vergangenen Jahr weiter in den Ausbau und die Automatisierung der Lager-, Logistik- und IT-Infrastruktur investiert habe. „Durch die Übernahme der Europa Apotheek haben wir unseren Sortimentsfokus um rezeptpflichtige Medikamente erweitert und uns so neue Wachstumspotenziale in Deutschland und zukünftig international erschlossen“, so Wandel weiter. Mit dem erzielten Umsatzwachstum „haben wir unser ehrgeiziges Ziel für 2017 erreicht und unsere Marktführerschaft in allen relevanten europäischen Märkten erneut substanziell ausgebaut. Damit haben wir ideale Voraussetzungen für ein starkes Wachstum in unseren europäischen Zielmärkten im Geschäftsjahr 2018 geschaffen.“

Die detaillierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 wird Shop Apotheke Europe mit Vorlage des Konzernabschlusses am 12. März 2018 veröffentlichen.


Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Shop Apotheke Europe

Mehr Umsatz, mehr Verlust

Deutliches Umsatzplus durch mehr Kunden

Shop Apotheke im Aufwind

53 Prozent Umsatzzuwachs in den ersten neun Monaten 2017

Shop Apotheke Europe wächst rasant

Zuwachs in Deutschland über 120 Prozent

Shop Apotheke Europe verdoppelt Umsatz im ersten Halbjahr

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.