Lungenhochdruck

Bayer verteidigt Adempas-Patent

Stuttgart - 11.01.2018, 09:00 Uhr

Bayer wehrt sich gegen Adempas-Generikum (Bild. Picture Alliance)

Bayer wehrt sich gegen Adempas-Generikum (Bild. Picture Alliance)


Der Chemie und Pharmakonzern Bayer geht gegen ein geplantes Generikum zu seinem Lungenhochdruck-Medikament Adempas® vor. Bayer sieht durch das Vorhaben des indischen Unternehmens Alembic, das Arzneimittel mit dem Wirkstoff Riociguat zu kopieren, eines seiner Patente bedroht.

Wie aus US-Gerichtsunterlagen vom vergangenen Dienstag hervor geht, hat der Dax-Konzern Bayer eine Patentverletzungsklage gegen Alembic Pharmaceuticals eingereicht. Das in Westindien angesiedelte Unternehmen Alembic hat bei der amerikanischen Zulassungsbehörde einen ANDA (abbreviated new drug application) Antrag eingereicht mit dem Ziel, ein Generikum des Lungenhochdruckpräparats auf den Markt zu bringen. Betroffen ist eines der Patente, das erst im Juli 2019 ausläuft. „Wir werden uns entschieden gegen diese Patentverletzung zur Wehr setzten“, bestätigt Bayer.

Adempas® ist zur Behandlung von chronisch-thromboembolischer pulmonaler Hypertonie (CTEPH) und pulmonal-arterieller Hypertonie (PAH) zugelassen. In Europa unterliegt die Vermarktung der Firma Merck Sharp & Dome (MSD). Die Zulassung und das Patent hat Bayer inne. Adempas® zählt neben Xarelto® zu den wichtigen Pharmaprodukten von Bayer. Daten der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge wird der Umsatz mit dem Medikament 2017 auf fast 310 Millionen Euro geschätzt. 2018 wird ein Anstieg auf rund 367 Millionen Euro erwartet. Das wäre fast 1 Prozent des erwarteten Konzernumsatzes.


dpa-AFX / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Nach G-BA-Beschluss

Bayer nimmt Stivarga vom Markt

Bayer setzt auf neue Arzneimittel

Gut gefüllte Pipeline

Hauptversammlung der Bayer AG

Bayer baut auf gut gefüllte Pharma-Pipeline

Schadet die Übernahme des US-Agrochemie-Konzerns dem Pharmageschäft von Bayer?

Monsanto-Übernahme weckt Sorgen

Neue Produkte trotzen den Währungseffekten

Gutes Quartal für Bayer

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.