Ökotest

Pflanzliche Hustenlöser haben die Nase vorn

Stuttgart - 04.01.2018, 13:10 Uhr

Für welche Hustenmittel ist die Wirksamkeit gut belegt? Ökotest hat nachgesehen. (Foto: Picture-Factory / stock.adobe.com)                                     

Für welche Hustenmittel ist die Wirksamkeit gut belegt? Ökotest hat nachgesehen. (Foto: Picture-Factory / stock.adobe.com)                                     


Ökotest hat Hustenmittel getestet – Schleimlöser und Hustenstiller. Eigentlich braucht man nach Ansicht der Tester beim akuten Husten gar keine spezifischen Arzneimittel, immerhin konnten dann aber doch vier Präparate unter den strengen Augen der Tester bestehen und „sehr gut“ abschneiden. Drei der vier Testsieger haben pflanzliche Inhaltsstoffe. 

Bronchipret® TP, Gelomyrtol®  forte, Soledum®  forte und Wick Husten Sirup®  – diese vier Präparate hat Ökotest in seiner Januar-Ausgabe bei Husten mit „sehr gut“ bewertet. Die Tester kamen zu dem Schluss, dass die Wirksamkeit dieser Präparate mit Studien belegt ist, die Beipackzettel den Anforderungen entsprechen und auch sonst keine problematischen Halbstoffe, wie bedenkliche Konservierungsmittel enthalten sind. Wick Husten Sirup bekam zwar einen Minuspunkt, weil 5 Prozent Alkohol enthalten sind, aber das tat der Gesamtbewertung keinen Abbruch – das Mittel ist erst ab 14 Jahren zugelassen. Dextromethorphan sei unter den rezeptfreien Wirkstoffen am ehesten geeignet Hustenreiz zu lindern, heißt es. Die anderen drei Testsieger gehören zur Klasse der Expektorantien. Ihre Inhaltsstoffe – Primelwurzel-/Thymiankraut-Trockenextrakt in Bronchipret®, ein Destillat aus einer Mischung von Eukalyptus-, Süßorangen-, Myrten- und Zitronenöl in Gelomyrtol® sowie Cineol in Soledum®  – finden in verschiedenen Leitlinien Erwähnung.

Auch das einzige mit „gut“ bewertete Arzneimittel kommt aus dem Bereich der Phytopharmaka: Umckaloabo®, das einen Auszug aus Pelargonium sidoides enthält. Schuld an den Abzügen ist auch hier der Alkohol. 12 Prozent sind enthalten. Da das Präparat bereits für Kinder ab einem Jahr zugelassen ist, reichte es nicht mehr für die Bestnote. Denn die Wirksamkeit ist nach den Kriterien von Ökotest belegt. 

Auf den Extrakt kommt es an

Dünner wird es dann bei den drei Präparaten mit der Note „befriedigend“. Für Bronchicum® Elixir, einen weitern Schleimlöser, erachtet Ökotest die Wirksamkeit nur als „weitgehend“ belegt. Das Arzneimittel enthält zwar ebenfalls einen Extrakt Thymiankraut und Primelwurzel, aber eben einen Fluidextrakt. Und für den ist die Datenlage offenbar weniger überzeugend als für den in Bronchipret® enthaltenen spezifischen Primelwurzel-/Thymiankraut-Trockenextrakt. Weitere Minuspunkte sammelt Bronchicum®, das ab einem Alter von 6 Monaten geeignet ist, mit dem enthaltenen Alkohol und dem Konservierungsmittel Natriumbenzoat. Letzteres sieht Ökotest bei Kindern unter zwei Jahren nicht gerne. Sie seien nicht in der Lage, das Salz der Benzoesäure zu verstoffwechseln, somit könne es sich anreichen und Schäden verursachen, wird der Abzug gerechtfertigt.



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Hustentherapeutika für Säuglinge, Kleinkinder und Kinder

Hilfe bei schmerzhaftem „Bellen“

Verzicht auf die Zulassungsverlängerung 

Hustagil Thymian-Hustensaft bald nicht mehr verkehrsfähig

Saponine und ätherische Öle bei Erkältungshusten und akuter Bronchitis

Die pflanzliche Lösung

Unterscheidung zwischen schleimig und trocken ist nicht therapierelevant

Gereizt? Bei Husten keine Frage

1 Kommentar

an alle Freunde des Alkohols

von norbert brand am 09.01.2018 um 8:40 Uhr

oh ja, die 1,1 Prozent (Gärungs?)Alkohol in Phytohustil sind in der Tat sehr bedenklich??. Das ist doch völlig übertrieben. Wenn sich Ökotest schon für die pflanzlichen Wirkstoffe "Expertise ins Haus holt", dann sollten diese Experten nebenbei auch zu dem Schluß kommen, daß solche minimalen Alkoholmengen allenfalls für trockene Alkoholiker, aber nicht für Kinder "bedenklich" sind.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.