Lobbyismus

Biggi Bender: Vom Versandhandel ins Kassenlager

Berlin - 14.12.2017, 11:05 Uhr

Die ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Birgitt Bender, wechselt ins Kassenlager und wird Leiterin der vdek-Landesvertretung in Baden-Württemberg. (Foto: Külker)

Die ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Birgitt Bender, wechselt ins Kassenlager und wird Leiterin der vdek-Landesvertretung in Baden-Württemberg. (Foto: Külker)


Die ehemalige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Birgitt (Biggi) Bender, wechselt ins Kassenlager: Einem Bericht der Stuttgarter Zeitung zufolge wird Bender die Leitung der Landesvertretung der Ersatzkassen (vdek) in Baden-Württemberg übernehmen. Dort wird sie auch unmittelbar mit Apotheken-Verträgen zu tun haben. Ihre Berater-Tätigkeit für den Versandapotheken-Verband BVDVA beendet Bender.

Biggi Bender hat einen neuen Job: Ein Sprecher der Landesvertretung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Baden-Württemberg bestätigte gegenüber DAZ.online einen Bericht der Stuttgarter Zeitung, nach dem die ehemalige Bundestagsabgeordnete schon im Januar oder Februar als Leiterin der Vertretung anfangen werde.

Der vdek hat in fast allen Bundesländern eine Landesvertretung. Nur in Berlin und Brandenburg gibt es eine zusammengeführte Geschäftsstelle. Die Landesvertretungen haben sowohl regionalpolitische Aufgaben, sind aber auch fest in die Versorgung eingebunden. Sie verhandeln beispielsweise alle regional gültigen Kollektiv- und Selektivverträge mit Leistungserbringern. So wird Bender beispielsweise in die Budgetverhandlungen der Kassenärzte in Baden-Württemberg involviert sein. Aber auch die Apotheker im Ländle werden mit ihr zu tun bekommen: Alle Verträge, die der Landesapothekerverband Baden-Württemberg von DAV-Chef Fritz Becker mit den regionalen Kassen abschließt, werden über Benders Schreibtisch gehen.

Apotheken-Verträge gehen über Benders Tisch

Die Mitgliedskassen des vdek (auch in Baden-Württemberg) sind die Barmer, die Techniker, die DAK, die KKH, die hkk sowie die HEK. Eigenen Abgaben zufolge sind mehr als 3 Millionen Menschen in Baden-Württemberg bei einer vdek-zugehörigen Kasse versichert.

Dabei hat Bender derzeit noch eine andere Aufgabe im Gesundheitswesen: Nach ihrem Ausscheiden machte sie sich selbstständig und ist seitdem als Lobbyismus-Beraterin im Gesundheitswesen tätig. Und in dieser Funktion hat sie derzeit auch viel mit den Apothekern zu tun, sie berät nämlich unter anderem den Bundesverband Deutscher Versandapotheker (BVDVA) politisch. Ein Sprecher des BVDVA bestätigte gegenüber DAZ.online allerdings, dass diese Zusammenarbeit aufgrund Benders neuer Aufgabe beendet werde.

Mehr zum Thema

Versandapotheken, Barmer GEK, Politik

Was wurde eigentlich aus Biggi Bender?



Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ex-Grünen-Politikerin leitet Landesvertretung Ba-Wü

Bender wechselt zum vdek

Versandapotheken, Barmer GEK, Politik

Was wurde eigentlich aus Biggi Bender?

Ex-Grünenabgeordnete Birgitt Bender arbeitet nun bei den Ersatzkassen

Neuer Job, neue Aufgaben

Politische Diskussion bei der Interpharm

Maag: Eigenes Apothekengesetz ja, Notifizierung nein

BVDVA-Vorstand Christian Buse holt sich Ex-MdB

Bender moderiert für Buse

Gerüchte um frühere NRW-Gesundheitsministerin

Geht Steffens zur TK?

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.