Norlevo statt Pidana

Pidana-Import falsch beschriftet

Stuttgart - 07.11.2017, 14:15 Uhr

Ein Pidana-Import von Emra (hier das Original) wurde falsch beschriftet. (Foto: dpa)

Ein Pidana-Import von Emra (hier das Original) wurde falsch beschriftet. (Foto: dpa)


Emra-Med ruft zwei Chargen seines Notfallkontrazeptivums Pidana zurück. Wie der Importeur über die Arzneimittelkommission der Apotheker (AMK) mitteilt, wurden die Packungen mit einem falschen Etikett versehen. Im Hinweistext wird anstatt PiDaNa die ausländische Bezeichnung Norlevo angegeben. 

Die Levonorgestrel-haltige „Pille danach“ wird in vielen andern Ländern unter dem Handelsnamen „Norlevo®“ vertrieben, in Deutschland unter anderem als „Pidana®“. Anscheinend ist dem Importeur Emra beim Beschriften etwas durcheinandergeraten. So sind nämlich zwei Chargen Pidana® mit einem fehlerhaften Etikett versehen. Im Hinweistext wird anstatt Pidana® die ausländische Bezeichnung Norlevo® angegeben. Bei Importen wird oft nicht umgepackt, sondern einfach die ausländische Packung mit einem deutschsprachigen Etikett versehen.

Aufgefallen ist das einer Apotheke, die den Sachverhalt der AMK meldete. Betroffen sind der Meldung zufolge die Chargen LX084F und LX084K. Emra ruft diese zurück.

Um Packungen mit einem korrekten Hinweistext künftig eindeutig von den falsch beschrifteten zu unterscheiden, werden die „richtigen“ nun zusätzlich im Bereich des Verfalldatums mit *N* gekennzeichnet, teilt Emra mit. Packungen mit *N* sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Apotheken werden aufgefordert, ihre Lagerbestände zu überprüfen und betroffene Packungen an Emra zurückzusenden.


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Nach neuer EMA-Bewertung der PiDaNa®

Rawert: Schluss mit Mythen!

Präparate zur Notfall-Kontrazeption im Vergleich

Kontroverse um die „Pille danach“

Rückruf von Pradaxa

Fehler im Patientenausweis

Rezeptpflicht der PiDaNa®

Vogler: Gröhe hat keine Begründung

Apotheker wollen Verantwortung übernehmen – andere zweifeln

Diskussion um rezeptfreie PiDaNa hält an

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.