Virostatikum

Gefälschtes Viread auf dem deutschen Markt gefunden

Stuttgart - 24.10.2017, 12:30 Uhr

Die Unterschiede zwischen Original (oben) und Fälschung sind minimal: So ist die blaue Schattierung beim Original größer. (Fotos: BfArM)

Die Unterschiede zwischen Original (oben) und Fälschung sind minimal: So ist die blaue Schattierung beim Original größer. (Fotos: BfArM)


Nach gefälschten Hepatitis-C-Mitteln trifft es jetzt ein Virostatikum des Pharmaherstellers Gilead: In Deutschland wurden gefälschte Packungen des Arzneimittels Viread gefunden. Nach ersten Untersuchungen enthält es jedoch Wirkstoff. Apotheker werden aufgefordert, Packungen vor Abgabe auf Merkmale zu überprüfen, anhand derer die Fälschungen festgestellt werden können.

In diesem Jahr kam es bereits zu einer Serie von Fälschungsfällen auf dem deutschen Markt: So tauchten gefälschte reimportierte Packungen der Hepatitis-C-Mittel Sovaldi® und Harvoni® auf, auch das Virostatikum Valcyte® von Roche war betroffen. Wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sowie die AMK am Montag bekannt gaben, wurde nun eine Fälschung des Arzneimittels Viread® 245 mg Filmtabletten (Charge VTTTD, Verfalldatum 12/2020) in deutscher Aufmachung bei einem Großhändler in Deutschland entdeckt.

Das Virostatikum von Gilead enthält den Wirkstoff Tenofovirdisoproxil und wird in Deutschland zur Behandlung der HIV-1-Infektion angewendet. Bei der betroffenen Charge handelt es sich um eine real existierende Charge, die für den deutschen, österreichischen und kuwaitischen Markt vorgesehen ist.

In der wohl wichtigsten Frage kann das BfArM wie auch bei früheren Fälschungs-Funden aus diesem Jahr Entwarnung geben: „Die bisher untersuchten Filmtabletten entsprechen von Gehalt und Identität dem Original“, heißt es. Auch die Komponenten der Primärverpackung – wie die Plastikflasche, der Deckel, das Trockenmittel sowie das Füllmaterial – seien original.



hfd / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.