Politiker auf dem DAT

Apothekertag ohne SPD und Grüne?

Berlin - 01.09.2017, 13:40 Uhr

Erneut ohne SPD und Grüne? Wie auch schon im Jahr 2015 (hier im Foto) könnte auch der diesjährige Apothekertag ohne Beteiligung der SPD und der Grünen stattfinden. (Foto: Schelbert)

Erneut ohne SPD und Grüne? Wie auch schon im Jahr 2015 (hier im Foto) könnte auch der diesjährige Apothekertag ohne Beteiligung der SPD und der Grünen stattfinden. (Foto: Schelbert)


Der diesjährige Apothekertag könnte ohne Beteiligung der SPD und der Grünen stattfinden. Normalerweise beteiligen sich an der politischen Podiumsdiskussion die gesundheitspolitischen Sprecher aller im Bundestag vertretenen Parteien. Die infrage kommenden SPD-Abgeordneten sind aber in Wahlkampf-Veranstaltungen, die Grünen suchen noch nach einem Kandidaten.

Am 13. September, also in anderthalb Wochen, startet der diesjährige Deutsche Apothekertag in Düsseldorf. Zur Eröffnung des DAT stehen wie immer einige gesundheitspolitische Highlights an. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), der aus dem benachbarten Wahlkreis Neuss stammt, hat den Apothekern bereits eine Rede zugesagt. Anschließend steht traditionell die gesundheitspolitische Diskussionsrunde an. Dazu haben bislang nur zwei Politikerinnen zugesagt: Maria Michalk, gesundheitspolitische Sprecherin in der Unionsfraktion, sowie Kathrin Vogler, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion.

Eine ABDA-Sprecherin bestätigte gegenüber DAZ.online, dass bislang weder ein SPD- noch ein Grünen-Politiker auf die Einladung der ABDA zum DAT eingegangen sei. Hört man sich in der SPD-Fraktion um, dürfte das auch so bleiben. Denn die Apotheken-Expertin der Fraktion, Sabine Dittmar aus Bayern, hat am gleichen Tag eine wichtige Diskussionsrunde im Wahlkreis, bei der sie auf die CSU-Direktkandidatin und Staatssekretärin Dorothee Bär trifft. Karl Lauterbach, der im benachbarten Wahlkreis Köln/Leverkusen kandidiert, hat die Einladung der ABDA bislang auch nicht beantwortet. Und die Gesundheitspolitiker Edgar Franke und Hilde Mattheis, die als gesundheitspolitische Sprecherin eigentlich zur Diskussionsrunde eingeladen war, sind auch terminlich verhindert.

Grüne suchen noch

Immerhin: In der Grünen-Fraktion läuft die Suche nach einem passenden Politiker dem Vernehmen nach derzeit noch auf Hochtouren. Die Arzneimittelexpertin der Grünen, Kordula Schulz-Asche, ist im Wahlkreis eingebunden. Die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Maria Klein-Schmeink, hat ebenfalls einen wichtigen Wahlkampf-Termin. Die Grünen stellen nur vier Politiker im Gesundheitsausschuss (neben Klein-Schmeink und Schulz-Asche noch Harald Terpe und Elisabeth Scharfenberg) – die Suche nach einem fachkundigen Experten gestaltet sich hier also relativ schwierig.

Bleibt es bei der Komplett-Absage der SPD und der Grünen, dürfte der DAT zumindest politisch eine recht einseitige Veranstaltung werden. Für Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe dürfte es nicht nur aus geografischer Sicht ein Heimspiel werden. Er wird in seiner Rede auf seinen Versuch verweisen, den Rx-Versand zu verbieten und für das CDU-Wahlprogramm werben, in dem das Verbot auch verankert ist. Und auch in der anschließenden Diskussionsrunde dürfte nicht gerade kontrovers diskutiert werden: Sowohl die Linksfraktion als auch die CDU-Fraktion haben sich nach dem EuGH-Urteil für ein Rx-Versandverbot ausgesprochen. Die an der Diskussionsrunde beteiligten Apotheker werden den Politikerinnen in dieser Sache sicherlich nicht widersprechen.

Spannend dürfte vielmehr die Frage sein, warum beide Parteien das Verbot nicht gemeinsam auf den Weg gebracht haben, wenn es doch eine enge inhaltliche Übereinstimmung dabei gibt. Außerdem könnten sich natürlich auch abseits des Versandhandels-Konfliktes spannende Gesprächsthemen ergeben, beispielsweise die Sicherung der Arzneimittel-Lieferkette, die Umstrukturierung des Apothekenhonorars oder die Zukunft des Apothekerberufs.


Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Besetzung der politischen Diskussionsrunde kurz vor der Bundestagswahl noch ungewiss

Gröhe kommt zum Apothekertag

Deutscher Apothekertag

Mattheis sagt den Apothekern ab

BVDVA-Vorstand Christian Buse holt sich Ex-MdB

Bender moderiert für Buse

Politische Diskussionsrunde

Polit-Prominenz auf der Interpharm 2018

Bundestagswahl 2013: Prominente Gesundheitspolitiker räumen ihren Stuhl

Bahr, Bender und Bunge sind raus

3 Kommentare

SPD und Grüne

von Frank ebert am 01.09.2017 um 23:38 Uhr

Was rede Gabriel sagen : das Pack brauchen wir auch nicht !

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

SPD + Grüne

von Bernd Küsgens am 01.09.2017 um 22:06 Uhr

Es fehlt doch keiner!!!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Grüne

von Dr Schweikert-Wehner am 01.09.2017 um 17:01 Uhr

Druckfehler: Es sollte heißen: Die Grünen suchen noch nach einer Ausrede.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.