Bauprozess im Zeitraffer

Webcam aufs neue Apotheker-Haus

Berlin - 07.07.2017, 17:30 Uhr

Der Webcam-Blick auf die Baustelle des neuen Apotheker-Hauses am 7. Juli 2017. (Foto: www.abda.de)

Der Webcam-Blick auf die Baustelle des neuen Apotheker-Hauses am 7. Juli 2017. (Foto: www.abda.de)


Wie steht es um den Neubau des Apotheker-Hauses in der Berliner Heidestraße? Laut ABDA-Vize Mathias Arnold läuft alles nach Plan. Zwar ist bislang noch nicht viel auf dem Baugrundstück zu sehen – doch das soll sich nun ändern. Wer sich überzeugen will, kann den Baufortschritt nun via Webcam verfolgen.

Auf einem Areal in der der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs entsteht derzeit der Neubau für die gemeinsame Geschäftsstelle von ABDA, Bundesapothekerkammer und Deutschem Apothekerverband.

Bereits vor zwei Jahren hatte die ABDA-Mitgliederversammlung beschlossen, das Grundstück in der Heidestraße in Berlin Mitte zu erwerben und dort neu zu bauen. Dass man das Mendelssohn-Palais in der Jägerstraße endgültig hinter sich lassen wollte, hatte man schon ein weiteres Jahr zuvor entschieden. Mittlerweile gibt es auf der Baustelle in Berlin Mitte auch sichtbare Bewegung – wenngleich diese noch ebenerdig stattfindet. Das zeigen aktuelle Bilder der Webcam, die die ABDA jetzt auf ihrer Homepage anbietet. Auch ein Link zu einem Zeitraffer, der jeweils eine Woche zusammenfasst, ist hier zu finden.

               

Die letzte Woche: Baufortschritt im Zeitraffer. Quelle: ABDA

Nachdem die nötigen Vorbereitungen getroffen waren, begann Anfang März 2017 mit dem Spatenstich die bauliche Umsetzung des Neubauvorhabens. Dass bislang noch wenig zu sehen ist, hat laut ABDA-Spitze nichts zu bedeuten. ABDA-Vize-Präsident Mathias Arnold versicherte vergangene Woche nach der ABDA-Mitgliederversammlung, dass sich das Bauvorhaben sich nicht im Verzug, sondern voll im Plan befinde. Der Bezug des neuen Deutschen Apothekerhauses ist für März 2019 geplant.

Zuletzt konnte die ABDA auch den Verkauf des alten Apotheker-Hauses in der Jägerstraße vermelden. Die ABDA-Spitze wollte auf Nachfrage aber nicht mitteilen, für welchen Preis das Mendelssohn-Palais über den Tisch ging. Die Kosten des neuen Hauses in der Heidestraße sind allerdings bekannt: Rund 31,5 Millionen Euro muss die ABDA ausgeben. Plus Kaufnebenkosten kann ein Betrag von 35 Millionen Euro zustande kommen. Derzeit sitzt die ABDA zur Zwischenmiete in einer Büroetage Unter den Linden.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Webcam für die Baustelle

ABDA-Neubau im Zeitraffer

35 Millionen Euro Kosten - Große Mehrheit für neues Apothekerhaus

ABDA zieht um und baut neu

Die ABDA zieht aus der Jägerstraße aus

Goodbye Palais! Hello Lindencorso!

Apotheker-Haus in neuen Händen

Das Mendelssohn-Palais ist verkauft

Die ABDA verlässt das Mendelssohn-Palais – endlich! – und zieht in eine Interims-Immobilie

Goodbye Palais

Verkauf des Apothekerhauses

Es kann geboten werden!

Mitgliederversammlung

ABDA will Apothekerhaus verkaufen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.