Vorstandswahlen

Hessischer Apothekerverband wählt Weidemann ab

Berlin - 31.05.2017, 09:15 Uhr

Detlef Weidemann ist als Vorsitzender des Hessischen Apothekerverbands abgewählt. (Foto: Weidemann)

Detlef Weidemann ist als Vorsitzender des Hessischen Apothekerverbands abgewählt. (Foto: Weidemann)


Die Mitglieder des Hessischen Apothekerverbands haben einen neuen Vorstand gewählt – und dem bisherigen Vorsitzenden Detlef Weidemann klar ihr Vertrauen entzogen. Weidemann erhielt in der Bezirksgruppe Wiesbaden lediglich 16 Stimmen, sein Gegenkandidat Leif Harmsen dagegen 88. Statt Weidemann wird also Harmsen dem nächsten Vorstand angehören. Wer der nächste Vorsitzende wird, steht aber noch nicht fest.

Im Februar 2015 war Detlef Weidemann, Apotheker in Wiesbaden, mit großen Zielen als neuer Vorsitzender des Hessischen Apothekerverbands (HAV) angetreten. „Die Zeit der einsamen Kapitäne, die Zeit von Pose und Pathos ist vorbei. Ich möchte den HAV zu einem Mitmach-Verband entwickeln“, lautete seinerzeit sein Motto. Doch gute zwei Jahre später ist Weidemann nicht einmal mehr im Vorstand. Nachdem im März vier der sieben Vorstandsmitglieder zurückgetreten waren, mussten Neuwahlen durchgeführt werden. Nun liegen die Ergebnisse vor.

Danach bleiben diejenigen Vorstandsmitglieder, die die Auflösung der Verbandsspitze initiiert hatten, auch weiterhin auf ihren Posten. Lediglich Miriam Oster war nicht erneut zur Wahl angetreten. Weidemann konnte sich hingegen nicht gegen seinen Konkurrenten in seiner Bezirksgruppe durchsetzen: Leif Harmsen (Rosen Apotheke, Hofheim) erhielt 88 Stimmen und machte das Rennen. Für Weidemann stimmten lediglich16 HAV-Mitglieder. Da Wiesbaden nur einen Vertreter in den Vorstand aussendet, ist Weidemanns Vorstandskarriere damit zu Ende.

In den übrigen Bezirksgruppen fielen die Stimmunterschiede weniger stark aus. In Darmstadt setzten sich Uwe Arlt (Turm-Apotheke, Weiterstadt) und Jeanett Wetzel (Cäcilien-Apotheke, Heusenstamm) gegen Oliver Eichhorn (Ring-Apotheke, Seeheim-Jugenheim) durch.  

In der Bezirksgruppe Frankfurt – die mit drei Vertretern im Vorstand vertreten ist – gab es keine Überraschung, da hier ohnehin nur drei Personen zur Wahl antraten, die nun sämtlich in den Vorstand einziehen beziehungsweise dort bleiben: Cornelia Braun (Kapersburg-Apotheke, Friedrichsdorf/Taunus), Holger Seyfarth (Eichwald Apotheke, Frankfurt am Main) und Dr. Guido Kruse (Schwanen Apotheke, Offenbach).

In Gießen trat lediglich Mira Sellheim an, die ihren Bezirk nun wieder im Vorstand vertritt. In Kassel machten Lutz Mohr (Löwen-Apotheke, Grebenstein) und Stefan Räuber (Bären Apotheke am Klinikum, Kassel) das Rennen und ließen Rainer Brosig (Marien-Apotheke, Fulda) zurück..

Noch steht nicht fest, wann der oder die neue Vorstandsvorsitzende gewählt wird. Der neue Vorstand muss sich dazu kurzfristig in einer konstituierenden Sitzung zusammenfinden. Bis dahin bleibt Weidemann offiziell HAV-Vorsitzender.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Weidemann abgewählt

Neue HAV-Spitze

Hessischer Apothekerverband

Neuer HAV-Vorstand gewählt

Vorstandsmitglieder treten ab

Eklat im hessischen Apothekerverband

Zerwürfnis im Hessischen Apothekerverband – Vorstandsmitglieder zurückgetreten

Die Basis für eine Zusammenarbeit fehlt

Vorsitzender Detlef Weidemann tritt wieder an – ebenso seine ehemaligen Vorstandskollegen

Wahl zum neuen HAV-Vorstand startet

Konstituierende Sitzung des HAV-Vorstandes

Holger Seyfarth folgt Weidemann als HAV-Chef

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.