Lebensmittel-Einzelhandel

Kaufland investiert in seine Märkte

19.05.2017, 16:30 Uhr

Kaufland-Märkte sollen ein Facelift erhalten. (Foto: Kaufland)

Kaufland-Märkte sollen ein Facelift erhalten. (Foto: Kaufland)


„Modern, frisch und attraktiv“, so sollen sich die Kaufland-Märkte – in denen sich oft auch Apotheken finden – in Zukunft präsentieren. Der Großflächendiscounter will Milliarden in die Modernisierung investieren. 

Anfang April hatte Großflächendiscounter Kaufland in Ilsfeld, nahe der Neckarsulmer Firmenzentrale, ein neues Ladenkonzept vorgestellt: Mit breiteren Gängen, mehr regionalen Produkten und insgesamt frischer, edler und hochwertiger als bisher. „Kaufland möchte seinen Kunden moderne und attraktive Einkaufsstätten bieten, die passgenau auf deren Bedürfnisse zugeschnitten und hinsichtlich Einkaufskomfort und Gebäudetechnik auf dem aktuellen Stand sind“, teilt das Unternehmen dazu mit.

Nun soll das neue Konzept, das sich durch eine modernere Gestaltung mit vielen Piktogrammen, frischeren Farben und mehr Holz auszeichnet, auf 100 bis 120 deutsche Märkte ausgeweitet werden, meldet die „Lebensmittel Zeitung“ (LZ). Aber auch alle anderen rund 1200 europäischen Märkte sollen ein Facelift verpasst bekommen. Bis Anfang 2018 soll das Projekt abgeschlossen sein, für das laut LZ ein „Milliardenbudget bereitgestellt“ wurde. Das scheint auch notwendig, denn anders als im Ausland wächst Kaufland in Deutschland kaum noch. 13,6 Milliarden Euro Umsatz hat man im Geschäftsjahr 2016/17 gemacht, 2015/16 waren es 13,5 Milliarden, im Jahr davor 13,4. Der zum gleichen Konzern gehörende Discounter Lidl konnte seine Umsätze dagegen von 18,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2014/15 auf 20,4 Milliarden im abgelaufenen Jahr steigern.

Die Kaufland-Mutter, die Schwarz-Gruppe, ist nach Edeka und Rewe die Nummer Drei im deutschen Lebensmittel-Einzelhandel. In den rund 650 deutschen Kaufland-SB-Märkten finden sich an den meisten Standorten weitere (Fach-)Geschäfte und Händler, in vielen Fällen sind Apotheken darunter.


Dr. Benjamin Wessinger, Redakteur DAZ
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.