Wahl startet am 18. Mai

Hessischer Apothekerverband wählt neuen Vorstand

Stuttgart - 16.05.2017, 15:35 Uhr

Bleibt er oder geht er? Der HAV-Vorsitzende Detlef Weidemann, Apotheker aus Wiesbaden, tritt bei der Vorstandwahl erneut an. (Foto: HAV)

Bleibt er oder geht er? Der HAV-Vorsitzende Detlef Weidemann, Apotheker aus Wiesbaden, tritt bei der Vorstandwahl erneut an. (Foto: HAV)


Der Hessische Apothekerverband bekommt einen neuen Vorstand. Die Neuwahlen sind nötig, weil Ende März vier der sieben Vorstandsmitglieder zurückgetreten waren. Zuvor hatten sie den HAV-Vorsitzenden Detlef Weidemann zum Rücktritt aufgefordert, was dieser jedoch ablehnte. Nun will er es noch einmal wissen. Doch seine Ex-Vorstandskollegen treten selbstbewusst und mit Verstärkung gegen ihn an.

„Scheiden mehr als drei Vorstandsmitglieder auf einmal aus oder kann eine Ergänzung durch Nachrücken nicht mehr erfolgen, so müssen binnen 30 Tagen Neuwahlen vorgenommen werden.“ So steht es in der Wahlordnung des Hessischen Apothekerverbands.

Und weil am 17. März gleich vier der damals sieben Vorstandsmitglieder ihr Amt zur Verfügung gestellt haben, wird nun tatsächlich neu gewählt.

Hintergrund

„Der Rücktritt dieser Mehrheit des aktiven Vorstands des HAV erfolgt, da die Basis einer vertrauensvollen und zukunftsgerichteten Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden des HAV, Herrn Dr. Detlef Weidemann, nicht mehr besteht“, begründeten die vier Vorstände ihre Entscheidung im März. Der Vorsitzende habe die Forderung der Vorstandsmehrheit, sein Amt niederzulegen, zuvor abgelehnt. 

Weidemann kündigte die Neuwahl umgehend an. Diese Woche fällt nun der Startschuss.

Die Frist zur Neuwahl ist überschritten

Vom 18. bis 27. Mai haben die knapp 1500 HAV-Mitglieder nun die Möglichkeit, in geheimer Briefwahl den neuen Vorstand zu bestimmen. Damit wurde die 30-Tages-Frist zur Neuwahl zwar überschritten, doch nach der Wahl wird es schnell gehen: Bereits Anfang Juni soll der neue Vorstand bekanntgegeben werden, heißt es aus der HAV-Geschäftsstelle.

Drei der vier zurückgetretenen Vorstände –

  • Holger Seyfarth (Frankfurt/M.),
  • Mira Sellheim (Gießen) und
  • Cornelia Braun (Friedrichsdorf/Taunus)

– treten wieder an. Und zwar in einem Team mit drei weiteren neuen Kandidaten:

  • Dr. Guido Kruse (Offenbach),
  • Leif Harmsen (Wiesbaden),
  • Jeanett Wetzel (Heusenstamm),

Dazu kommen drei unabhängige Kandidaten aus dem Wahlbezirk Kassel:

  • Rainer Brosig (Fulda),
  • Stefan Räuber (Kassel) und
  • Lutz Mohr (Grebenstein). 

Harmsen tritt damit gegen den derzeitigen Vorsitzenden Weidemann, ebenfalls aus Wiesbaden, an. Denn trotz aller Querelen hat dieser sich wieder zur Wahl gestellt. Das Team Seyfarth / Sellheim / Braun – dessen Wiederwahl angesichts des regionalen Proporzes gesetzt ist – muss nun abwarten, ob es künftig mit Herrn Harmsen arbeiten kann. „Der Geist der Veränderung und des Aufbruchs liegt jedenfalls in der Luft”, lassen die drei in einer Pressemitteilung wissen.

Weitere Kandidaten sind Uwe Arlt (Weiterstadt) und Oliver Eichhorn (Seeheim-Jugenheim). Dabei ist Arlt neben Weidemann der einzige aus dem zuletzt vebliebenen dreiköpfigen Vorstand, der erneut antritt. Bernd Rupprecht stellt sich nicht erneut zur Wahl.

Insgesamt haben die HAV-Miglieder somit zwölf Kandidaten zur Wahl, neun Mitglieder zählt der Vorstand. Bei der Wahl gilt ein Regionalproporz: Je ein Vorstand kommt aus den Wahlbezirken Gießen und Wiesbaden, je zwei aus Kassel und Darmstadt und drei aus dem Bezirk Frankfurt.


Dr. Benjamin Wessinger (wes), Apotheker / Herausgeber / Geschäftsführer
redaktion@deutsche-apotheker-zeitung.de


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Vorsitzender Detlef Weidemann tritt wieder an – ebenso seine ehemaligen Vorstandskollegen

Wahl zum neuen HAV-Vorstand startet

Weidemann abgewählt

Neue HAV-Spitze

Vorstandsmitglieder treten ab

Eklat im hessischen Apothekerverband

Konstituierende Sitzung des HAV-Vorstandes

Holger Seyfarth folgt Weidemann als HAV-Chef

Neuer Vorstand des Hessischen Apothekerverbands

Acht Kandidaten sind gewählt

Zerwürfnis im Hessischen Apothekerverband – Vorstandsmitglieder zurückgetreten

Die Basis für eine Zusammenarbeit fehlt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.