Apothekenkooperationen

Alphega bietet PR-Paket gegen den Rx-Versand

Berlin - 22.03.2017, 17:30 Uhr

(Foto: Alliance Healthcare)

(Foto: Alliance Healthcare)


Die Apothekenkooperation Alphega des Großhändlers Alliance Healthcare stellt sich im Konflikt um den Arzneimittel-Versandhandel hinter die Forderungen der Apotheker. Der Apothekenbeirat der Kooperation hat ein „Kommunikationspaket“ zusammengestellt, mit dem die Apotheker für das Rx-Versandverbot aktiv werden können.

Die Kooperation teilte am heutigen Mittwoch mit: „Nichts bewegt die Apothekerinnen und Apotheker derzeit mehr als das EuGH-Urteil und die daraus resultierenden Folgen, sollten die politischen Entscheidungsträger nicht unverzüglich handeln.“ Vor einer Woche, am 15. März, hatte Alliance Healthcare seinen Mitgliedern eine Informationsveranstaltung zum Thema angeboten. Interessierte Apotheker waren nach Freiburg eingeladen worden, 30 Apotheker kamen. Mit dieser Veranstaltung wollte die Kooperation ihre Mitglieder dazu auffordern, selbst aktiv zu werden und ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, um die Öffentlichkeit mit Fakten zu informieren.

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierte Dr. Walter Taeschner als Alphega Beirat  seinen Kollegen ein Kommunikationspaket. „Wir hatten die Idee, ein Kommunikationspaket für alle Alphega Apotheken zu schnüren. Es ist jetzt sehr wichtig, dass jeder Einzelne seine Kontakte in der Stadt und in den Gemeinden nutzt, um auf die Probleme der Vor-Ort-Apotheke aber auch auf die Pluspunkte aufmerksam zu machen.“ In dem Kommunikationspaket, das nun an die Mitglieder versendet wird, sind laut Mitteilung enthalten: ein Leserbrief, eine Pressemeldung sowie Anschreiben an Bürgermeister und alle Landtags- und Bundestagsabgeordnete.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Vivesco-Gesellschafterversammlung erörtert Umbenennung

Alphega oder Vivesco?

DAZ.online-Serie Apotheken-Kooperationen (Alphega)

„Besser aufgestellt durch das internationale Netzwerk“

Alphega – Apothekenkooperation und europäisches Netzwerk. Ein Porträt.

Europaweit vernetzt

Vivesco-Apotheken bereiten sich auf Flaggenwechsel vor

Begeisterung – und Wehmut

Interview mit dem Alphega-Geschäftsleiter Mark Böhm

„Das neue Konzept ist angekommen“

Kooperation geht in europäischem Netzwerk auf – Kritik von Mitgliedern

Aus Vivesco wird Alphega

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.