ApothekenRechtTag 2017

Was kommt nach dem EuGH-Urteil?

Berlin - 21.03.2017, 11:50 Uhr

Die Auswirkungen des EuGH-Urteils (Foto: ks / DAZ)

Die Auswirkungen des EuGH-Urteils (Foto: ks / DAZ)


Wie geht es nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung im grenzüberschreitenden Arzneimittelversand weiter? Welche Auswirkungen sind zu erwarten, was kann der Gesetzgeber tun und was sagt die jüngste nationale Rechtsprechung? Mit diesen Fragen wird sich Rechtsanwalt Dr. Morton Douglas beim ApothekenRechtTag am 31. März befassen.

Wie keine andere Entscheidung in den letzten Jahren hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 19. Oktober 2016 die regulatorische Architektur des Apothekenwesens in Deutschland erschüttert. Beim ApothekenRechtTag am 31. März in Bonn beschäftigt sich Rechtsanwalt Dr. Morton Douglas in einem Vortrag mit den unmittelbaren und mittelbaren Auswirkungen der Aufhebung der Arzneimittelpreisbindung für ausländische Versandapotheken.

Neben einem kurzen Abriss über den Stand der Gesetzgebungsverfahren und die neben einem Rx-Versandhandelsverbot diskutierten Regelungsalternativen wird die Reichweite der EuGH-Entscheidung beleuchtet – zum einen im Hinblick auf die Auswirkungen auf andere Vorschriften, etwa § 7 Heilmittelwerbegesetz oder das Wettbewerbsrecht, zum anderen unter dem Gesichtspunkt der Inländerdiskriminierung deutscher Apotheken. Außerdem gibt der Referent eine aktuelle Übersicht über weitere Prozesse gegen niederländische Versandapotheken, die zurzeit anhängig sind.

Dr. Morton Douglas

Morton Douglas – Sohn eines Apothekerehepaares – studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und an der University auf Aberdeen. In seiner Promotion befasste er sich mit dem Thema der „markenrechtlichen Erschöpfung beim Parallelimport von Arzneimitteln”. Seit Dezember 2004 ist Douglas Anwalt in der Kanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner, seit 2010 als Partner. Schwerpunkt der Tätigkeit ist die umfassende Beratung von Heilberuflern und Unternehmen der Gesundheitsbranche sowie das Marken- und Wettbewerbsrecht. 

Programm-Infos:

Rx nach EuGH: Versandverbot ante portas? Oder doch Plan B, C, D? Rechtsanwalt Dr. Morton Douglas, Freiburg, am 31. März 2017, 10:40 Uhr auf dem ApothekenRechtTag anlässlich der INTERPHARM in Bonn.

Das gesamte Programm des ApothekenRechtTags und ein Anmeldeformular finden Sie hier als pdf zum Herunterladen.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Apothekenrecht-Experte Douglas zu Spahns Apothekenplänen

„Wer die Gleichpreisigkeit aufgibt, nimmt höhere Preise bei Engpässen in Kauf“

Interview zum EuGH-Verfahren

Ein Risiko bleibt immer

Rechtliche Überlegungen vor dem EuGH-Urteil

Was wäre wenn ...?

Rx-Boni-Verbot auf der Kippe?

Schmidt bleibt optimistisch

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.