APOkix-Umfrage

Apotheker bleiben pessimistisch

Berlin - 07.03.2017, 16:45 Uhr

Apotheker wollen sich mit Beratungskompetenz vom Versandhandel abgrenzen. (Foto: Schelbert)

Apotheker wollen sich mit Beratungskompetenz vom Versandhandel abgrenzen. (Foto: Schelbert)


Die anhaltende Unsicherheit, ob das Rx-Versandverbot kommt oder nicht, trübt weiterhin die Stimmung vieler Apothekenleiter. Dabei ist die aktuelle Geschäftslage nicht das Problem – doch für die Zukunft erwarten nur wenige Apotheker eine positive Entwicklung.

Das Institut für Handelsforschung (IFH) Köln hat auch im Februar rund 200 Apothekenleiter gefragt, wie sie ihre aktuelle und erwartete Geschäftslage einschätzen. Dabei spreizen sich die beiden Kurven deutlich: Der Index für die erwartete Geschäftsentwicklung sank auf 54,5 Punkte, wohingegen der  Index für die aktuelle Lage den dritten Monat in Folge zulegte – auf nunmehr 95,3 Punkte. Bei 100 Punkten halten sich positive und negative Einschätzungen die Waage.

Der Index für die Erwartungen an die Geschäftsentwicklung war nach dem EuGH-Urteil zur Rx-Preisbindung im grenzüberschreitenden Arzneimittelversandhandel deutlich abgestürzt. Der Tiefpunkt war im Dezember mit 46,6 Punkten erreicht. Auch wenn sich die Stimmung mittlerweile wieder leicht verbessert hat, erwarteten im Februar immer noch mehr als die Hälfte der befragten Apothekenleiter, dass sich ihre wirt­schaftliche Situation in den kommenden zwölf Monaten leicht (39,1 Prozent) oder stark (15,9 Prozent) verschlechtern wird.

IFH Köln
Ein Index von 100 steht für eine ausgeglichene Stimmung unter den Apothekern.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

APOkix: Mehrheit befürchtet weiterhin Verschlechterung / Umfrage: Beratung ohne Kauf nimmt zu

Geschäfte gut, Stimmung schlecht

APOkix-Umfrage im November

Düstere Stimmung bei Apothekern

APOkix: Auch aktuelle Geschäftslage schlechter / Umfrage: Schaufenster wichtigstes Werbemedium bei Allergien

Der Blick in die Zukunft bleibt düster

Konjunkturindex des IFH: Apotheken bewerten ihre Geschäftslage überwiegend positiv

Gespaltene Meinung zur „Pille danach“

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.