Shop Apotheke Europe

Versandapotheke mit Umsatzplus im Jahr 2016

Berlin - 25.01.2017, 09:05 Uhr

Marktführerschaft im Visier: Der Holland-Versender Shop Apotheke will in Europa expandieren und dann Marktführer werden. (Foto: BVDVA)

Marktführerschaft im Visier: Der Holland-Versender Shop Apotheke will in Europa expandieren und dann Marktführer werden. (Foto: BVDVA)


Der niederländische OTC-Onlinehändler und DocMorris-Konkurrent Shop Apotheke Europe hat den Umsatz im vergangenen Jahr gegenüber 2015 um mehr als 40 Prozent gesteigert. Dazu trug vor allem ein deutlicher Anstieg der Kundenzahlen bei.

Die Shop Apotheke Europe aus dem niederländischen Venlo bleibt weiter auf Wachstumskurs. Für das vergangene Jahr berichtet die nach eigenen Angaben führende OTC-Online-Apotheke in Europa auf der Basis von vorläufigen Zahlen von einem Umsatzplus gegenüber dem Vorjahr von 41 Prozent auf 177 Millionen Euro. Dabei sei das Wachstum über sämtliche Segmente gegangen. So sei der Umsatz im größten Bereich „Germany“ um 25 Prozent auf 145 Millionen Euro gestiegen, während sich das Geschäftsvolumen in den Ländern Österreich, Frankreich, Belgien, Niederlande, Spanien und Italien mehr als verdreifacht habe. Entsprechend habe sich der Umsatz im zweiten Kernsegment „International“ von acht auf 30 Millionen Euro erhöht. Das Segment „Germany Services“, das Webshop-Dienstleistungen umfasst, erzielte demnach einen Bruttoumsatz von vier Millionen Euro gegenüber drei Millionen Euro im Geschäftsjahr 2015. Angaben zum Ergebnis machte Shop Apotheke noch nicht.

Shop Apotheke: Mehr Kunden

Verantwortlich für die Zuwächse war nach Unternehmensangaben ein deutlicher Anstieg der aktiven Kunden. Zählte Shop Apotheke Europe Ende 2015 noch 1,3 Millionen Kunden, so waren es Ende 2016 rund 1,8 Millionen Käufer. Zum Vergleich: Der Wettbewerber DocMorris, ein Tochterunternehmen der Schweizer Zur Rose-Gruppe, bringt es nach eigenen Angaben auf über drei Millionen Kunden.

Ulrich Wandel, Finanzchef der Shop Apotheke Europe, wies darauf hin, dass das Unternehmen damit die ehrgeizigen Wachstumsziele für 2016 erreicht habe: „Unsere Marktführerschaft haben wir in relevanten europäischen Märkten weiter ausgebaut und unser hohes Wachstumstempo in den neu erschlossenen Ländern nochmals beschleunigt. Diese positive Dynamik setzt sich auch in den ersten Wochen des Geschäftsjahrs 2017 fort.“ Shop Apotheke Europe beschäftigte Ende Dezember 324 Mitarbeiter, gut 70 mehr als zur Vorjahreszeit.

Die detaillierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 will das Unternehmen mit Vorlage des Konzernabschlusses am 27. März 2017 veröffentlichen.

Der Online-Versandhändler ist am 12. Oktober 2016 zum Preis von 28 Euro je Aktie an die Börse gegangen. Nach einer zwischenzeitlichen Schwäche notieren die Papiere aktuell nahezu auf Einstandskurs. 


ts / DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.