USA

Apothekenkette kauft 865 Filialen vom Konkurrenten

Memphis, USA - 22.12.2016, 10:30 Uhr

865 Filialen weniger: Die US-Apothekenkette Rite Aid gibt mehrere hundert Apothekenstandorte an Fred's ab, damit die Wettbewerbsbehörden nicht gegen die Überbahme durch Walgreens Boots Alliance (WBA) protestieren. (Screenshot: DAZ.online)

865 Filialen weniger: Die US-Apothekenkette Rite Aid gibt mehrere hundert Apothekenstandorte an Fred's ab, damit die Wettbewerbsbehörden nicht gegen die Überbahme durch Walgreens Boots Alliance (WBA) protestieren. (Screenshot: DAZ.online)


Auf dem US-amerikanischen Apothekenmarkt steht eine Mega-Übernahmeaktion bevor. Die Apothekenkette Fred's hat angekündigt, 865 Filialen vom Konkurrenten Rite Aid zu übernehmen. Hintergrund ist, dass der Apothekenkonzern Walgreens Boots Alliance bei Rite Aid einsteigen will.

Die Aktie von Fred´s Inc., eine der großen Apothekenketten in den USA, kennt derzeit offenbar kein Halten. Auf die Ankündigung, 865 Filialen des Konkurrenten Rite Aid übernehmen zu wollen, stieg das Papier anfangs um mehr als 35 Prozent auf 15,10 Dollar, der größte Kurssprung seit gut 20 Jahren. Tags darauf gab die Aktie dann nochmals mächtig Gas und schoss auf über 20 Dollar hoch. Offensichtlich sehen die Anleger in der Übernahme große Geschäftschancen für Fred´s - auch Fred´s Pharmacy genannt - und erwarten einen deutlichen Ausbau der Marktstellung.

Im vergangenen Jahr hatte der vom italienischen Unternehmer Stefano Pessina geleitete Apotheken-Weltkonzern Walgreens Boots Alliance (WBA)angekündigt, Rite Aid für 9,4 Milliarden Dollar zu übernehmen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters will Rite Aid mit dem Verkauf sicherstellen, dass die eigene Übernahme durch WBA von den US-Behörden genehmigt wird. Fred´s hat nach eigenen Angaben mit Walgreens vereinbart, neben den Rite Aid-Filialen auch einige dazugehörige operative Aktivitäten zu übernehmen. Dafür werde Fred´s 950 Millionen Dollar in bar bezahlen. Die endgültige Übernahme werde allerdings noch einige Monate dauern, da Walgreens erst die Akquisition von Rite Aid abschließen müsse. Außerdem sei die Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden nötig.

Mit der Übernahme wird Fred´s nach Unternehmensangaben zur drittgrößten Apothekenkette in den USA aufsteigen. Das 1947 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Memphis, Tennessee, und betreibt überwiegend in den südöstlichen Bundesstaaten 650 Geschäfte, darunter 320 Apotheken.Was die Apothekenzahl betrifft, schafft es Fred's auch mit den neuen Standorten nicht unter die größten drei Ketten. KOnzerne wie CVS, Walmart oder Walgreens betreiben alle mehr Apotheken. Allein CVS hat fast 10.000 Filialen in den USA.

Rite Aid betreibt in den USA derzeit noch insgesamt 4.600 Drogerien und Apotheken. Die Aktien des Unternehmens befinden sich bereits seit Anfang November in einer starke Aufwärtsbewegung und kletterten nach Bekanntgabe des Deals mit Fred´s auf ein 14-Monats-Hoch von 8,68 Dollar. Walgreens legten zuletzt ebenfalls kräftig zu und notieren derzeit bei rund 85 Dollar.

Stefano Pessinas Walgreens Boots Alliance steigt mit der Übernahme von Rite Aid in den USA zum unangefochteten Marktführer auf. Zu den rund 8.200 Walgreens-Apotheken kommen dann rund 3.700 Rite Aid-Filialien. Insgesamt hätte der Konzern dann also fast 12.000 Standorte in den USA.


Thorsten Schüller, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Benjamin Rohrer, Chefredakteur DAZ.online
brohrer@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Walgreens gibt Übernahme auf

Deal in den USA geplatzt

Walgreens Boots Alliance/Rite Aid

Mega-Deal im US-Apothekenmarkt geplatzt

Walgreens Boots Alliance und Rite Aid

Mehr als 10.000 Apotheken in einer Kette

Mega-Hochzeit der US-Drogerieketten

Walgreens schluckt Rite Aid

Walgreens darf Rite Aid-Apotheken übernehmen

Neuer US-Marktführer

Fusion von Walgreens und Rite Aid verzögert sich

Das dauert noch

„BrandZ Top 25“ enthält auch zwei Apothekenmarken

Einige Milliarden US-Dollar wert

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.