Ab September 2017

Ulrich Sommer wird neuer Chef der apoBank

Berlin - 29.11.2016, 15:05 Uhr

Ulrich Sommer übernimmt ab September 2017 das Ruder bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. (Foto: apoBank)

Ulrich Sommer übernimmt ab September 2017 das Ruder bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank. (Foto: apoBank)


Der im kommenden Jahr anstehende Wechsel an der Spitze der apoBank ist in trockenen Tüchern: Ulrich Sommer wird Nachfolger von Herbert Pfennig, der im August 2017 mit 63 Jahren als Vorstandsvorsitzender ausscheiden wird. Sommer ist bereits seit Juni 2015 stellvertretender Vorsitzender des Vorstands.

Der Aufsichtsrat der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat in seiner Sitzung am 25. November 2016 Ulrich Sommer mit Wirkung zum 1. September 2017 zum Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Sommer folgt damit auf den aktuell amtierenden Vorsitzenden Herbert Pfennig, der im August 2017 mit 63 Jahren satzungsgemäß ausscheidet.

Der 54-jährige Sommer kennt die apoBank schon lange: Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann trat er 1986 in die Bank ein und nahm verschiedene Funktionen wahr. 1993 wechselte er zur IKB (Deutsche Indusriebank) und war als Prokurist für Wertpapierhandel und Kundenbetreuung tätig. Nur ein Jahr später kehrte er aber zur apoBank zurück und leitete die Institutionelle Kundenbetreuung. Als Direktor übernahm Sommer später auch die Verantwortung für den Wertpapierhandel. Im Dezember 2010 wurde er zum Bereichsvorstand ernannt und leitete die Ressorts Standesorganisationen, Großkunden und Märkte. Sommer ist seit 2012 Mitglied des Vorstands. 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands ernannt.

Mit der Ernennung Sommers stellt der Aufsichtsrat der apoBank bereits frühzeitig die Weichen für die zukünftige Führung. Pfennig und Sommer haben nun ausreichend Zeit, sich auf den Übergang vorzubereiten. Laut apoBank wollen sie in den nächsten Monaten vor allem die anstehende Migration der IT und den Weg der Bank in die digitalisierte Welt im Rahmen des Programms „apoFuture“ gemeinsam begleiten.

apoBank
Herbert Pfennig verlässt die apoBank Ende August 2017.

Würdigung für Pfennigs Leistung

Hermann Stefan Keller, Vorsitzender des Aufsichtsrats, würdigte Pfennigs Arbeit: Er habe in einer für die apoBank sehr schwierigen Zeit das Ruder übernommen. Doch unter seiner Führung sei die Bank gestärkt aus der Finanzmarktkrise hervorgegangen. Damit habe er das Fundament für eine erfolgreiche Zukunft begründet, auf dem Sommer nun aufbauen könne. „Der Aufsichtsrat ist überzeugt, dass er die apoBank in einem anspruchsvollen Umfeld erfolgreich weiterentwickeln wird“, so Keller.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Vorstand und Aufsichtsrat gewählt

Apobank: neue Führung

Vorstandssprecher der apoBank initiierte deren strategischen Neuaufbau

Herbert Pfennig 60 Jahre

Ulrich Sommer neu im Vorstand

ApoBank-Vorstand wieder komplett

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.