Blutspendeaktion

Pharmaziestudierende bluten für Vampire Cup

Stuttgart - 25.10.2016, 13:30 Uhr

Pharmaziestudierende rufen zum Blutspenden auf. Hier das Plakat der Fachschaft Bonn. (Bild: Fachschaft Bonn)

Pharmaziestudierende rufen zum Blutspenden auf. Hier das Plakat der Fachschaft Bonn. (Bild: Fachschaft Bonn)


Pünktlich zu Halloween ist es wieder so weit. Die deutschen Pharmaziefachschaften treten gegeneinander um den Vampire Cup an. Sieger ist, wer die meisten Blutspenden sammelt. Die Aktion läuft seit Montag und endet am 4. November 2016. 

Der Vampire Cup ist eine Blutspendekampagne des Internationalen Pharmaziestudierenden Verbands. Seit 2012 werden im Rahmen dieser Aktion Blutspenden gesammelt. 2015 fand der Vampire Cup erstmalig in Deutschland statt. Die 22 Fachschaften in Deutschland riefen einen Wettbewerb aus. Sieger wird, wer die meisten Liter Blut im Verhältnis zur Zahl der Studierenden sammelt. Je größer die Fakultät, desto mehr Blut muss fließen. Hilfe von außen ist ausdrücklich erlaubt. Egal, ob jemand studiert, was er studiert, ob er arbeitet oder in Rente ist, schreibt die Fachschaft Bonn auf ihrer Facebook-Seite. Jeder darf spenden. Natürlich solange die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt werden. Deswegen rufen die Fachschaften zur Mithilfe auf.

Die Bonner holten letztes Jahr hinter Heidelberg den zweiten Platz. Dieses Jahr wollen sie unbedingt gewinnen, erklärt die Organisatorin Julia Lanzenrath von der Fachschaft Bonn gegenüber dem WDR. 

Gespendet werden kann seit Montag bis zum 4. November, zum Beispiel an folgenden Standorten (für mehr Infos auf den Link klicken):

Ansonsten bei Interesse einfach bei der jeweiligen Fachschaft vor Ort nachfragen, ob sie sich beteiligt. 


Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Bundesverbandstagung der Fachschaften Pharmazie

Studierende diskutieren Rx-Versandverbot

Bundesverbandstagung des BPhD in Münster

Grundlage für die Zukunft

9. Zukunftskongress des Apothekerverbands Nordrhein

Rx-Versandverbot ist alternativlos

Wer mit Sport-Ereignissen werben möchte, muss einiges beachten

Werben mit der Weltmeisterschaft

Integrationsprojekt, Blutspendemarathon, Subanalyse für Typ-1-Diabetes bei Jugendlichen und ein Nothilfeprojekt in Haiti machen das Rennen

Nachwuchspreis öffentliche Apotheke verliehen

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.