Versand-Apotheke

Shop Apotheke hat Börsengang geschafft

Stuttgart - 17.10.2016, 14:00 Uhr

Marktführerschaft im Visier: Der Holland-Versender Shop Apotheke will in Europa expandieren und dann Marktführer werden. 
(Foto: BVDVA)

Marktführerschaft im Visier: Der Holland-Versender Shop Apotheke will in Europa expandieren und dann Marktführer werden. (Foto: BVDVA)


Die Shop Apotheke Europe NV ist an der Börse. Bereits kurz vor Ende der Zeichnungsfrist am letzten Mittwoch waren alle Aktien ausgegeben, der Preis lag mit 28 Euro am unteren Ende der erwarteten Preisspanne, der Kurs konnte jedoch zulegen.

Dass der Bruttoemmissionserlös des Börsengangs der niederländischen Versandapotheke Shop Apotheke Europe 100 Millionen Euro betragen würde, stand schon seit längerer Zeit fest. Das Unternehmen hat genau so viele Aktien ausgegeben, dass diese Summe erreicht wird. Der erzielte Preis liegt mit 28 Euro am unteren Rand der erwarteten Preisspanne von 28 bis 35 Euro, folglich wurden 3,57 Millionen neue Inhaber-Stammaktien ausgegeben, um den gewünschten Erlös zu erzielen.

Zu den neuen Aktien kommen rund 500.000 Aktien, die von den bisherigen Aktionären im Rahmen einer sogenannten Mehrzuteilungsoption (Greenshoe-Option) bereitgestellt wurden. Insgesamt wurden also Shop Apotheke-Aktien im Wert von ca. 115 Millionen Euro platziert. Die Aktien wurden zu 99 Prozent von institutionellen Investoren aus Europa und den USA gekauft, rund ein Prozent ging an Privatanleger. Zu Beginn des Börsenhandels am 13. Oktober im Regulierten Markt der Frankfurter Börse (Prime Standard) wurde die neue Aktie zu 30,05 Euro gehandelt, 7 Prozent über dem Platzierungspreis. Nach diesem anfänglichen Hoch sank der Kurs jedoch und pendelte sich zwischen 28,50 und 29,00 Euro ein. 

Aktivität in Südeuropa soll ausgebaut werden

Mit dem Erlös aus dem Börsengang will die Shop Apotheke ihre Aktivität vor allem in Südeuropa ausbauen, wie das Unternehmen im September mitteilte. Außerdem soll in Kapazitätserweiterungen und die Automatisierung von Logistik und Infrastruktur investiert werden. Nach eigenen Angaben ist die Shop Apotheke mit einem Umsatz von 125 Millionen Euro im letzten Jahr eine der führenden Versandapotheken in Europa. Vom zentralen Logistikzentrum in Venlo aus werden die Kunden in Deutschland, Österreich, Frankreich und Belgien beliefert. Als nächstes stehe die Expansion nach Spanien und Italien an.

Die Shop Apotheke wurde 2001 vom Kölner Apotheker Stephan Weber gegründet, der heute Marketingleiter ist. Sie vertreibt ausschließlich nicht-verschreibungspflichtige Arzneimittel (OTC), Beauty- und Pflegeprodukte. Den Vertrieb verschreibungspflichtiger Arzneimittel (Rx) überlassen die Holländer der „Schwester-Apotheke“, der Europa-Apotheek Venlo (EAV). An diese wurde die Shop Apotheke 2010 verkauft, zwei Jahre später kaufte das Management rund um den heutigen Shop Apotheke-CEO Michael Köhler beide Unternehmen in einem Management-Buyout vom US-Konzern Medco (heute Express Scripts) zurück, nachdem die Amerikaner sich vom Pharmahändler Celesio getrennt hatten und ihr Europa-Geschäft stark zurückfuhren.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Shop Apotheke und Zur Rose

Versandapotheken-Aktien unter Druck

230 Millionen Euro für DocMorris-Mutter

Zur Rose-Aktien zum Börsengang überzeichnet

Aktienverkauf gestartet – Börsengang am 13. Oktober

Shop Apotheke will 100 Mio. Euro

Konsolidierung im Versandhandel

Shop Apotheke plant weitere Übernahmen

„Handelsblatt“: Erlös soll Expansionspläne finanzieren

Geht Shop Apotheke an die Börse?

Bericht über shop apotheke

Versandapotheke geht an die Börse

Shop Apotheke mit ersten Zahlen nach dem Börsengang

Mehr Umsatz und Verlust

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.