Erkältungs-Phytos

Der Angriff auf Sinupret

Stuttgart - 04.10.2016, 17:45 Uhr

SolvoHexal enthält die gleichen Drogen wie Sinupret. Laut Sinupret-Hersteller Bionorica, war es das dann aber schon auch mit den Gemeinsamkeiten. (Bild: Hexal / Bionorica / Montage: DAZ.online)

SolvoHexal enthält die gleichen Drogen wie Sinupret. Laut Sinupret-Hersteller Bionorica, war es das dann aber schon auch mit den Gemeinsamkeiten. (Bild: Hexal / Bionorica / Montage: DAZ.online)


Laut Hersteller Bionorica ist es das „erfolgreichste Erkältungsmittel“ in Deutschland –Sinupret. Der Generikahersteller Hexal will mit dem „Phyto-Generikum“ SolvoHexal ein Stück vom Kuchen abhaben. Doch es gibt durchaus Unterschiede zwischen den beiden Präparaten.

Dass sich der Phyto-Hersteller Bionorica heute als Deutschlands „führender Hersteller wissenschaftlich erforschter Naturarzneien“ bezeichnen kann, liegt nicht zuletzt am Erfolg des Erkältungspräparats Sinupret®. Seit den 1930er Jahren auf dem Markt, wurde es mehrfach weiterentwickelt: erst zum höher dosierten Sinupret® forte, 2012 wurde dann Sinupret® extrakt eingeführt. Auch wenn die Neumarkter keine detaillierten Zahlen über Absatz und Umsatz ihrer einzelnen Produkte vorlegen: Dass Sinupret® in Deutschland bei der absatzstarken Gruppe der Erkältungspräparate ganz vorne dabei ist, ist unumstritten.

Entsprechend aufmerksam verfolgt man am Bionorica-Sitz in Neumarkt die Bemühungen verschiedener pharmazeutischer Hersteller, ein Sinupret®-Nachahmerpräparat auf den Markt zu bringen. Schon 2004 hatten Hexal und Schaper und Brümmer über den Dienstleister Grünwalder Gesundheitsprodukte versucht, zwei „Generika“ für die Therapie der akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen zuzulassen. Nach einem zehn Jahre währenden Rechtsstreit wurde Grünwalder eine solche bezugnehmende Zulassung jedoch versagt. Doch Hexal hat nicht aufgegeben: Das nun vorgestellte SolvoHexal® hat eine Registrierung als traditionelles pflanzliches Arzneimittel.

Zulassung vs. Registrierung

SolvoHexal® enthält – genau wie Sinupret® forte –  12 mg Enzianwurzel sowie je 36 mg Eisenkraut, Sauerampferkraut, Holunderblüten und Schlüsselblumen mit Kelch, jeweils als pulverisierte Droge. Doch während Sinupret® forte „bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen (akute, unkomplizierte Rhinosinusitis)“ zugelassen ist, ist SolvoHexal® registriert als „traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Unterstützung der Schleimlösung bei Erkältungen mit Schnupfen“. Dementsprechend darf Hexal nicht mit den Indikationen akute und chronische Entzündungen der Nasennebenhöhlen werben, denn Hexal kann sich nicht auf die von Bionorica durchgeführten Zulassungsstudien zur Behandlung der akuten und chronischen Sinusitis berufen.

In Neumarkt betont man, dass es bei Phytopharmaka grundsätzlich keine Generika geben könne. Schon die Wirkstoffgehalte der Pflanzen unterschieden sich zu stark. SolvoHexal® sei deswegen eben nicht identisch mit Sinupret®.

Vierfach konzentriert soll Sinupret antiviral wirken

Viel entscheidender sei aber, dass man mit Sinupret® extrakt inzwischen sowieso schon weiter sei. Das als „bestes Sinupret aller Zeiten“ beworbene Präparat enthält nämlich 160,00 mg Trockenextrakt aus den „Sinupret-Pflanzen“ in einem Droge-Extrakt-Verhältnis von 3-6:1. Das entspricht durchschnittlich 720 mg Pflanzenmischung gegenüber 156 mg bei Sinupret® forte - also der vierfachen Konzentration. In dieser Konzentration habe Sinupret® in einer Studie sogar antivirale Wirkung gezeigt (Rhinology 50: 417-426, 2012). Inzwischen verkaufe man mehr Sinupret® extrakt als Sinupret® forte, so das Unternehmen.

Bei Hexal verweist man derweil auf die „langjährigen Erfahrung und Expertise im Bereich Erkältung“. Man stelle den Betroffenen bereits ein „breites und tiefes Sortiment“ zur Linderung der typischen Erkältungsbeschwerden zur Verfügung. Dieses Produktportfolio, das  u.a. den Acetylcystein-haltigen Hustenlöser ACC® akut sowie GrippHexal® (Acetylsalicylsäure + Pseudoephridinhydrochlorid zur symptomatischen Behandlung der Nasenschleimhautschwellung bei Schnupfen mit erkältungsbedingten Schmerzen und Fieber) enthält, werde nun um SolvoHexal® zur „Schleimlösung bei Erkältungen mit Schnupfen“ ergänzt. 


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Hexal bringt Sinupret®-Nachahmer SolvoHexal® auf den Markt

Bewegung bei den Erkältungs-Phytos

Hexal zu den Hintergründen der Markteinführung von SolvoHexal®

Kein „generischer Launch“

Pflanzliche Erkältungsmittel

„SolvoHexal ist kein Generikum“

SolvoHEXAL® unterstützt die Schleimlösung mit 5-facher Pflanzenkraft

Erkältung mit Schnupfen?

Jetzt auch Cineol im Portfolio

Sinolpan: Engelhard macht Soledum Konkurrenz

Ciprofloxacin, Levofloxacin, Moxifloxacin

Alternative Antibiotika zu Fluorchinolonen bei Sinusitis

3 Kommentare

Imageinflation oder Portfolioabrundung?

von dr.c.m.klotz am 05.10.2016 um 1:11 Uhr

Wer die neuen Hexaleigentümer etwas länger kennt, der weiß, dass man dort stolz darauf ist, es zu verstehen, wie eine Herausforderung zu meistern ist. Eben "difficult to made".
Ich glaube nicht, dass sie diesen Stolz verloren haben.
Ich glaube, es schlicht darum, Bionorica Beute abzujagen.
Und Hexal hat einen guten Namen, das zu schaffen.
Kollege Popp wird sich also anstrengen müssen, der Platzhirsch zu bleiben.
Man darf nicht vergessen, dass Novartis als Mutterkonzern natürlich einen viel größeren Absatzmarkt als Bionorica zur Verfügung hat.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Solvo Hexal/ Sinupret

von Alexander Zeitler am 05.10.2016 um 0:09 Uhr

Eigentlich total irre, was da abgeht.
Gehts Hexal so schlecht, dass die diese Schiene fahrenwollen/müssen?
Nur noch Hauen und Stechen auf dem deutschen Pharma Markt

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Solvo Hexal/ Sinupret

von Sandro am 09.03.2018 um 17:02 Uhr

Wo ist das Problem!

Am Ende hat der Verbraucher und Patient was davon und das ist mir sehr recht. Sinupret ist nämlich überteuert. Da schadet etwas Wettbewerb nicht.

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.