Zahngesundheit

Gesund im Mund – so geht’s

Stuttgart - 22.08.2016, 12:00 Uhr

Konsequente Zahnpflege ist von klein auf wichtig. (Foto: sabine hürdler / Fotolia)

Konsequente Zahnpflege ist von klein auf wichtig. (Foto: sabine hürdler / Fotolia)


Zweimal täglich Zähneputzen, so lautet die Empfehlung. Aber elektrisch oder lieber mit der Hand? Zahnpasta mit Fluorid oder besser ohne? Bringen Mundspülungen irgendetwas? Und soll man eigentlich Zahnseide benutzen? Fragen über Fragen…

Die Mundgesundheit der Deutschen hat sich verbessert. Das geht aus der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) hervor, die gerade vorgestellt wurde. Die repräsentative Untersuchung gibt Aufschlüsse über die Mundgesundheit der gesamten Bevölkerung in Deutschland. Sie liefert Daten zu fast allen zahnmedizinischen Aspekten.

So hat sich die  Zahl kariesfreier Gebisse in den Jahren 1997 bis 2014 praktisch verdoppelt. Acht von zehn der 12-jährigen Kinder (81,3 Prozent) sind heute völlig kariesfrei. Während 1997 noch jeder vierte ältere Mensch völlig zahnlos war, ist es heute nur noch jeder achte. Und auch die Zahl der Parodontalerkrankungen nimmt laut der Untersuchung ab.

Nach Ansicht der Autoren belegt die Studie, dass die Vorsorge funktioniert. Die Mundgesundheit sei gut wie nie. Geschenkt bekommt gesunde Zähne bis in hohe Alter allerdings niemand. Dafür muss man etwas tun.

Zweimal täglich Zähneputzen – so lautet die Empfehlung. Denn die Bildung von Zahnbelägen und Plaque lässt sich nicht verhindern. Werden diese nicht regelmäßig entfernt, reifen die Bakterien im Biofilm nach 24 bis 72 Stunden heran. Dann können sie Krankheiten wie Karies und Parodontitis verursachen.



Julia Borsch, Apothekerin, Chefredakteurin DAZ.online
jborsch@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Was Zahnmediziner zur Zahnpflege empfehlen

Auf den Zahn gefühlt

Gesund beginnt im Mund – mit der richtigen Pflege

Zweimal täglich Zähne putzen

Richtige und konsequente Pflege bis ins hohe Alter

Gesund bleiben durch gesunde Zähne

Das richtige Werkzeug für die optimale Zahnpflege

Gründlich und effektiv

Was sich in Sachen Zahnpflege empfehlen lässt

Zeigt her eure Zähne

Mundspüllösungen und ihre Wirkung

Gut gespült = halb geputzt?

1 Kommentar

Zähneputzen

von JFL am 22.08.2016 um 18:39 Uhr

Welche Gründe sprechen für das Zähneputzen VOR dem Frühstück?
Beim Zähneputzen NACH dem Frühstück werden doch auch gleich alle Essen.- und Zuckerreste (Marmelade, Honig etc.) sowie Kaffee/Tee-Filme des Frühstückes entfernt und der Zeitraum sauberer Zähne bis zur nächsten Mahlzeit ist verlängert.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.