EU-Kommission

Sanofi darf Boehringer-OTC übernehmen

Berlin - 05.08.2016, 13:55 Uhr

Die EU-Kommission in Brüssel ermöglicht einen Spartentausch zwischen Sanofi und Boehringer. (Foto: finecki / Fotolia)

Die EU-Kommission in Brüssel ermöglicht einen Spartentausch zwischen Sanofi und Boehringer. (Foto: finecki / Fotolia)


Der französische Pharmakonzern Sanofi darf das OTC-Geschäft seines deutschen Wettbewerbers Boehringer Ingelheim übernehmen. Die Wettbewerbshüter der EU-Kommission knüpfen die Übernahme allerdings an Bedingungen.

Die Europäische Kommission hat die geplante Übernahme des Selbstmedikationsgeschäfts von Boehringer Ingelheim durch Sanofi nach der EU-Fusionskontrollverordnung freigegeben. Dies teilte die Brüsseler Behörde am 4. August mit. Der Beschluss ist allerdings an Bedingungen geknüpft. Die Kommission hatte nämlich Bedenken, dass der Zusammenschluss in seiner ursprünglich geplanten Form den Wettbewerb in einigen Märkten verringern könnte. Denn die beiden Unternehmen verfügten in bestimmten Ländern über sehr starke Marken – und die Verbraucher hätten hier kaum Alternativen.

Ausgeräumt werden sollen diese Bedenken nun dadurch, dass beide Unternehmen Geschäftsbereiche veräußern. So etwa den der krampflösenden Mittel in der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Polen und der Slowakei. In der Tschechischen Republik ist zudem das Geschäft mit OTC gegen Verstopfung betroffen. Im Bereich Reizhusten muss das Geschäft in Griechenland (OTC) und Irland (auf Rezept) veräußert werden. In Frankreich sind es die Kopfschmerz-Medikamente.

Boehringer bekommt Tierarznei-Sparte

Laut Kommission hat Sanofi angeboten, für die betreffenden Märkte seine oder die dort tätigen Sparten von Boehringer Ingelheim samt Marktzulassung, Kundendaten und Marken zu veräußern. Der Genehmigungsbeschluss ist nun an die Bedingung geknüpft, dass die Verpflichtungen vollständig eingehalten werden.

Die Übernahme ist Teil eines milliardenschweren Tauschs. Boehringer Ingelheim soll im Gegenzug das Geschäft mit Tiermedizin von Sanofi bekommen. Die Unternehmen wollen damit nach eigenen Angaben Weltmarktführer in den jeweiligen Sparten werden.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Boehringer Ingelheim - Sanofi

Der Milliardentausch ist perfekt

Sanofi tauscht mit Boehringer

Deal: Tiergesundheit gegen OTC-Sparte

Ab Ende Oktober 2019

Sanofi gibt Boxagrippal ab

Tausch bei Sanofi und Boehringer

Tierarznei gegen OTC

Boehringer Ingelheim und Sanofi verhandeln über Tausch

OTC gegen Tierarznei

Boehringer-Sanofi-Deal genehmigt

Weg für Tausch frei

Boehringer-Sanofi-Deal bei OTC und Tierarznei

Abschied von traditionsreichen Marken

Selbstmedikation von Boehringer jetzt bei Sanofi

Spartentausch perfekt

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.