Apothekenhonorar, Amoklauf, Apotheker als Liebhaber

Die Bilder der Apotheken-Woche

Berlin - 30.07.2016, 08:00 Uhr


Von wegen Sommerloch! Die letzte Juliwoche war spannend für die Apotheker. Zu Wochenbeginn wurden aus dem BMG Pläne zur Umsetzung des neuen Apothekenhonorars in den Bereichen Rezepturen und BtM-Abgabe bekannt. Die SPD weiß nicht so recht, was sie davon halten soll. Außerdem: Ein Rückblick auf einen schrecklichen Amoklauf in München, wo auch eine Apotheke betroffen war.

Am Olympia-Einkaufszentrum in München spielten sich schreckliche Szenen ab. Ein 18-jähriger Amokläufer tötete und verletzte mehrere Menschen. Auch zwei Apotheken und deren Mitarbeiter waren teilweise betroffen. DAZ.online-Redakteur Hinnerk Feldwisch-Drentrup beschreibt, was in München und den beiden Apotheken geschah. (Foto: Apotheke)
Gerhard Seybert
85 Millionen Euro mehr soll es insgesamt für Apotheker geben durch das neue Arzneimittel-Versorgungsstärkungsgesetz. Neben höheren Rezepturzuschlägen soll es auch eine höhere Pauschale für die Abgabe von BtM und die Belieferung von T-Rezepten geben. 
Um diese Anti-Baby-Pille dreht sich ein Streit der AOK Baden-Württemberg und dem Pharmahersteller Mibe. Der Hersteller will der AOK das Präparat im Rabattvertrags-Verfahren zum Nulltarif anbieten, die AOK hat darauf aber keine Lust. Nun hat sich Mibe in einem Schreiben an die DAZ.online-Redaktion gewendet und wirft der AOK Rufschädigung vor.
Screenshot /DAZ
Die Bild-Zeitung rät: Hände weg von Apothekern! Die Boulevardzeitung bezieht sich auf ein Buch von Clemens Beöthy, in dem das Flirtpotenzial und die Beziehungsfähigkeit einzelner Berufsgruppen analysiert wird. Apotheker stehen auf der Flop-Liste ganz oben, weil sie anscheinend Muttersöhnchen sind.
Foto: Wikimedia / Danburry
Die Türkei befindet sich derzeit im Wandel. Staatspräsident Erdogan hat nach dem versuchten Militärputsch inzwischen mehr als 65.000 Staatsbedienstete entlassen. Viele Wissenschaftler wurden in ihrer Arbeit eingeschränkt, darunter auch Pharmazeuten. DAZ.online sprach mit einer Pharmazeutin, die zwar nicht mehr reisen darf, ihren Präsidenten aber durchaus verstehen kann. Und mit einer Studentin, die erst kürzlich von einem Austausch aus Istanbul zurückkam – und die Situation als Katastrophe für Wissenschaftler empfindet.
Sket
Dem GKV-Spitzenverband schmecken die geplanten Gehaltserhöhungen für die Apotheker überhaupt nicht. Die Kassen meinen, dass es überhaupt keine verlässliche Zahlengrundlage gebe, auf der man das Apothekenhonorar anpassen könne. Vielmehr will der Kassenverband das Honorar-Gutachten des Bundeswirtschaftsministeriums abwarten.
Polizei St. Wendel
Nach diesen zwei mutmaßlichen Apotheken-Räubern sucht die saarländische Polizei. Bei einem spektakulären Einbruch im Februar raubten die beiden mutmaßlichen Täter 8000 Euro und fragten den Apotheker vorm Verlassen der Offizin nach zwei Schachteln Sildenafil. Der Apotheker hat viel dazu gelernt und will seine Erkenntnisse den Kollegen mitteilen.
sherryfoto / Fotolia
Mit einem Nasenspray will eine Gruppe von Tübingern eines der gravierendsten Probleme im deutschen Gesundheitswesen lösen. Die Forscher haben ein Antibiotikum entwickelt, dass Klinikpatienten, die einen multiresistenten Keim in der Nase tragen, erhalten. Der Keim wird im Gegensatz zur derzeitigen langwiergen Antibiotika-Therapie schnell abgetötet. Der Patient gefährdet so seine Mitpatienten nicht und kann schneller behandelt werden.
AOK Rheinland-Hamburg
Noch bevor am 1. August in Hamburg die ersten Zyto-Rabattverträge starten, hat die AOK Rheinland-Hamburg am Freitag einen der regionalen Exklusivverträge gekündigt. Anlass gab ein Beitrag des ARD-Polit-Magzins Panorama. Die AOK hatte dem in der Presse schon als „Gier-Apotheker“ titulierten Hamburger Zyto-Apotheker Günter Zeifang einen Zuschlag erteilt. Das Magazin erhebt neue Vorwürfe gegen ihn. Zeifang weist diese als „abenteuerlich“ und „journalistisch unhaltbar“ zurück.

Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

AOK Rheinland/Hamburg kündigt Zyto-Apotheker Zeifang vor Vertragsstart

Panorama bringt AOK in die Bredouille

Schwere Vorwürfe gegen Günter Zeifang

AOK kündigt Vertrag mit Zyto-Apotheker

Krankenhäuser gegen Zyto-Verträge

Klinikapotheken wollen Zytos selbst herstellen

Was ist passiert?

Die Woche in Bildern

Was ist passiert?

Die Woche in Bildern

Wie Kassen die exklusiven Zyto-Verträge rechtfertigen

Warum macht die AOK das?

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.