Neue Gesetze

Indische Pharmafirmen stehen zum Verkauf

Delhi - 11.07.2016, 15:30 Uhr

(Foto: Comugnero Silvana/ Fotolia)

(Foto: Comugnero Silvana/ Fotolia)


Gut 70 Prozent aller Generika werden in Indien hergestellt. Für ärmere Länder werden viele Arzneimittel erst dadurch erschwinglich. Nun will man die Übernahme der Konzerne durch ausländische Firmen erleichtern. Ist die Produktion bezahlbarer Medikamente gefährdet?

Ein neues Gesetz soll es Unternehmen aus dem Ausland leichter machen, indische Generika-Hersteller zu übernehmen. 75 Prozent einer Pharmafirma dürfen sie in Zukunft ohne weiteres übernehmen. Experten befürchten, dass das die Versorgung von Schwellenländern mit günstigen Medikamenten gefährdet. 

Die Neu-Regelung ist Teil eines größeren Maßnahmenpakets zur Förderung von Investitionen. Im Rahmen der nationalen Kampagne „Make in India‟ wurde die Pharmaindustrie als einer von 25 Kernsektoren ausgewählt, die Indien liberalisieren will: in der Hoffnung, so die Produktion anzukurbeln und Arbeitsplätze zu schaffen.

Es könnte aber noch einen weiteren Grund dafür geben, dass Bestimmungen in der indischen Pharmabranche gelockert werden: So war Indien in den vergangenen Jahren immer stärker unter Druck geraten. Große Hersteller von Originalprodukten forderten eine strengere Auslegung des Patentschutzes. Aus demselben Grund führt der Handelsvertreter der Vereinigten Staaten Indien in einer „Priority watch list‟ von Ländern auf. Im offiziellen Bericht dazu wird kritisiert, dass Indien Patente für „innovative pharmazeutische Produkte‟ verweigere. Indiens Entscheidungen zum Patentschutz seien für Antragsteller zudem unvorhersehbar.



Irene Habich, Autorin DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Größter indischer Pharmahersteller entsteht

Sun übernimmt Ranbaxy

Milliardenschwere Übernahme in Indien

Sun Pharmaceuticals übernimmt Ranbaxy

Indien: Gefährdet mangelnde Kontrolle die ehrgeizigen Ziele?

Pharmalieferant mit Problemen

Ranbaxy (I): Übernahme durch Sun Pharma

Elefantenhochzeit perfekt

Nach Verkaufsgerüchten 

Wäre Stada allein überlebensfähig?

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.