Ballverkaufsaktion

Fußbälle aus der Apotheke – für einen guten Zweck

Solingen - 16.06.2016, 09:30 Uhr

Wolfgang Richter verkauft in seiner Apotheke EM-Fußbälle für einen guten Zweck. (Foto: Solinger Morgenpost)

Wolfgang Richter verkauft in seiner Apotheke EM-Fußbälle für einen guten Zweck. (Foto: Solinger Morgenpost)


Apotheker Wolfgang Richter nutzt die Fußball-Europameisterschaft, um einen guten Zweck zu unterstützen. In seiner Schwanen-Apotheke in Solingen verkauft er Fußbälle. Der Erlös geht an die Medizinische Hilfe der Solinger Tafel. Viele Kunden geben freiwillig mehr als den verlangten Mindestpreis.

Deutschland ist im Fußball-Fieber. Auch die Schwanen-Apotheke in der nordrhein-westfälischen 155.000-Einwohner-Stadt Solingen ist passend dekoriert. „Für uns steht aber nicht der Fußball im Vordergrund“, sagt Apotheker Wolfgang Richter auf die Frage, ob er Fußball-Fan sei. Viel wichtiger ist ihm der gute Zweck, den er Dank der Fußballbegeisterung unterstützen kann.

Erlös geht an die Solinger Tafel

Rund 100 Fußbälle mit den Flaggen der EM-Teilnehmer darauf verkauft Richter in seiner Apotheke für einen Preis von mindestens 13 Euro. „Der Fußball ist einfach ein gutes Vehikel, um die gute Sache zu unterstützen“, sagt Richter. Denn der Erlös der Verkaufsaktion kommt der Solinger Tafel zu Gute, die in der Stadt im Bergischen Land nicht nur Lebensmittel an Bedürftige vergibt, sondern auch niedrigschwellige Angebote zur medizinischen Hilfe bietet.

„Die Tafel unterstützen wir hier bereits seit 15 Jahren, seit dem Jahr 2001“, erklärt der sozial engagierte Apotheker. Und das nicht nur mit Geldspenden, sondern mit allen Mitteln, mit denen der Apotheker helfen kann. So hilft Richter etwa auch mit, das MediMobil der Solinger Tafel zu fördern. Einmal wöchentlich hilft dieses den Obdach- und Mittellosen in der Stadt mit medizinischer Hilfe. „Da sehen wir zu, dass die bekommen, was die für das MediMobil benötigen“, sagt Richter.

Vor allem Menschen, die nicht zum Arzt gehen möchten, weil sie die Blicke der Menschen in den Wartezimmern scheuen, finden bei dieser Einrichtung Hilfe durch Mediziner des Solinger Ärztenetzes Solimed, das sich an den Sozialprojekten beteiligt.

Auch die Praxis ohne Grenzen  in Solingen –  ebenfalls von der Medizinischen Hilfe der Tafel organisiert –, die auch Menschen ohne Krankenversicherung ärztliche Hilfe anbietet, profitiert von den Spenden- und Sammelaktionen des Apothekers. „Das soziale Engagement ist mir wichtig“, sagt er.

Ballverkaufsaktion gibt es seit 2006

Seit der Weltmeisterschaft 2006 gibt es nun alle zwei Jahre – immer zu den Welt- und Europameisterschaften – die Ballverkaufsaktion. Das werde gut angenommen, sagt Richter. So seien jetzt bereits rund die Hälfte der Bälle verkauft und es ist schon einiges für den guten Zweck zusammengekommen.

Dass er den Preis für die Bälle mit mindestens 13 Euro angibt, hat dabei seinen guten Grund. „Denn sehr viele Kunden geben uns auch immer freiwillig mehr als den Mindestpreis“, freut sich Richter über die Spendenbereitschaft der Solinger.

Es gebe viele soziale Projekte zu unterstützen, sagt Richter. Und so wird die erfolgreiche Aktion sicherlich auch zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland wieder aufgelegt werden.


Volker Budinger, Autor DAZ.online
redaktion@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Ballverkaufsaktion der Schwanen-Apotheke in Solingen

Fußbälle aus der Apotheke – für einen guten Zweck

Wer mit Sport-Ereignissen werben möchte, muss einiges beachten

Werben mit der Weltmeisterschaft

Solinger Apotheke schließt zum Jahresende

AMNOG: Aus für erste Apotheke

Worauf Apotheken achten müssen

Werben mit der Fußball-WM

Flyer zum Download

Gesund durch die Fußball-WM

1 Kommentar

Vorsicht

von Friedemann Ahlmeyer am 16.06.2016 um 18:07 Uhr

Diese Idee in Herne und Kollege Richter wäre schon bald um 1500 € ärmer wegen Verkaufes nicht apothekenüblicher Ware.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.