EM 2016 für Fans

So meistern Sie alle Komorbiditäten des Fußballfiebers

Stuttgart / Berlin - 10.06.2016, 16:50 Uhr

(Foto: dpa / picture alliance)

(Foto: dpa / picture alliance)


Endlich ist es soweit: Freitagabend ist Anpfiff für die Fußball-Europameisterschaft  in Frankreich. 24 Teams kämpfen in zehn Stadien um den Titel, nach 51 Spielen steht der Europameister fest. 

Vom 10. Juni bis 10. Juli rollt in Frankreich der Ball. Nicht nur für die Protagonisten auf dem Rasen, sondern auch für die Fans ist eine hervorragende körperliche Verfassung mit ausreichender Kondition und Motivation gepaart mit grenzenlosem Enthusiasmus für ein gelungenes Fußballfest essenziell.

Doch ein langes Turnier zollt natürlich seinen Tribut. Sollten also trotz akribischer Vorbereitung im Laufe des Wettbewerbs doch gewisse körperliche oder mentale Formschwächen auftreten, finden sie hier auf DAZ.online über die kommenden Wochen eine Reihe von Tipps, wie sie die Komorbiditäten des Fußballfiebers effektiv bekämpfen. Zum Beispiel, wenn nach ausgiebigen Torjubel die Stimme versagt, Kopfweh nach der Siegesfeier oder akute Depression und Trauer nach vorzeitigem Ausscheiden. 

Barbara

Anfeuern und jubeln können schon mal auf die Stimme schlagen. 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß – beim Mitfiebern und Anfeuern. Und beim Fanbesuch auf DAZ.online. Besten Dank unserer Karrikaturistin Barbara für die wunderbare Illustration.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Komorbiditäten des Fußballfiebers

Wenn Fangesänge auf die Stimme schlagen

Wie wir die Stimme richtig einsetzen / Einzigartiges und unverwechselbares biologisches Wunderwerk

Deutlich und klangvoll, bitte!

AZ-Tipp Apothekenpraxis

Die Stimme als Arbeitswerkzeug

Unsere Tipps gegen die Comorbiditäten des Fußballfiebers

Gesund durch die Fußball-WM

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.