Vor 775 Jahren

Die erste Apotheke in Deutschland

Berlin - 23.05.2016, 10:15 Uhr

Hier in Trier reichen die historischen Wurzeln der Apotheke so weit zurück wie sonst nirgendwo. Die Löwen-Apotheke gilt als die älteste Apotheke Deutschlands. (Foto: Nikolay Kazakov)

Hier in Trier reichen die historischen Wurzeln der Apotheke so weit zurück wie sonst nirgendwo. Die Löwen-Apotheke gilt als die älteste Apotheke Deutschlands. (Foto: Nikolay Kazakov)


Am 23.Mai 1241 wurde in Deutschland erstmals eine „apoteca“ erwähnt: Laut einer im Stadtarchiv von Trier aufbewahrten Schenkungsurkunde übertrug an diesem Tag Fridericus, Gutsverwalter des Bischofs zu Trier, dem Frauenkonvent St. Thomas seine „am Graben in der Stadt Trier befindliche Apotheke nebst angrenzendem und zugehörigem Haus“.

Die Zeit um 1241 gilt als Geburtsstunde der Apotheken, wie wir sie heute in Europa kennen: Der Stauferkaiser Friedrich II. erließ seinerzeit das „Edikt von Salerno“. Mit diesem wurde die Trennung der Berufe Arzt und Apotheker fixiert. Der Arzt sollte nicht daran verdienen, wenn er dafür sorgt, dass der Patient viele Medikamente einnimmt. Seine Aufgabe war es, zu diagnostizieren und Arzneimittel zu verordnen. Umgekehrt durften die ersten Apotheker selbst keine Patienten behandeln und die Arzneien auch nur zu gesetzlich festgelegten Preisen verkaufen. Dieses System hat bis heute Bestand.

Aus jener Zeit stammt auch eine Schenkungsurkunde, die am heutigen Montag auf eine 775-jährige Geschichte zurückblicken kann. Das im Stadtarchiv von Trier aufbewahrte Schriftstück galt lange als Beleg für die erste Apotheke in Deutschland. Allerdings haben Historiker durchaus Zweifel. Sie verweisen darauf, dass mit dem Begriff „apoteca“ zu jener Zeit ein Lagerraum für Vorräte bezeichnet wurde, für Wein, aber auch für Heilkräuter, Teedrogen und Medizinalia. Und ein „apotecarius“ war anfangs nur der Lagerverwalter, der sich allerdings meist Kenntnisse im Umgang mit den gelagerten Kräutern und Säften aneignete. 

Löwen-Apotheke, Trier

Die Trierer Schenkungsurkunde vom 23. Mai 1241.

Fakt ist: Am Graben in der Stadt Trier steht die 1241 erstmals urkundlich erwähnte „apoteca“ auch heute noch – als Löwen-Apotheke. Sie gilt nach wie vor als die älteste Apotheke Deutschlands.

Eine ausführliche Reportage über die Löwen-Apotheke ist in DAZ Nr. 5, 2015 erschienen. 


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Umbau der Löwen-Apotheke in Trier: Wie sich Tradition, Design und High-Tech verbinden

Die Älteste …

Deutschlands älteste Apotheke muss baurechtswidriges Werbeschild nicht entfernen

Das Apotheken-A darf bleiben

PTA-Schule Trier feierte Geburtstag

Prominenz & Budenzauber zum 50.

Gefährliches Bodybuilder-Supplement 

FDA warnt vor Tri-Methyl Xtreme

Kehrtwende der deutschen Bischöfe

„Pille danach“ nach Vergewaltigung erlaubt

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.