Apothekerkammer Baden-WürttemBerg

Die ersten PharmaMBA-Absolventen

Stuttgart - 10.05.2016, 16:30 Uhr

Erfolgreich studiert: 12 Pharmazeuten haben bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg ihren PharmaMBA gemacht. (Foto: rowpixel.com / Fotolia)

Erfolgreich studiert: 12 Pharmazeuten haben bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg ihren PharmaMBA gemacht. (Foto: rowpixel.com / Fotolia)


Sich nach einem langen Arbeitstag voller Pharmazie abends noch konzentriert der Betriebswirtschaftslehre zu widmen, kostet Disziplin und Energie. Dass es möglich ist, zeigen zwölf Apotheker, die nun erfolgreich den PharmaMBA der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg an der ESB Reutlingen abgeschlossen haben.

Vor zwei Jahren fiel der Startschuss für das erste MBA-Studium der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg. In Zusammenarbeit mit der renommierten ESB Business School der Hochschule Reutlingen, richtet sich der Aufbaustudiengang speziell an Apotheker, die sich – berufsbegleitend – praxisrelevante betriebswirtschaftliche Sachkunde aneignen wollen. Zwölf Apotheker aus Deutschland und der Schweiz bildeten 2014 die „Pilotgruppe” und haben nun erfolgreich abgeschlossen. 

Für Apotheker, die „vorne” mit dabei sein wollen

Der PharmaMBA-Studiengang soll Apotheker auf Führungspositionen sowohl in der öffentlichen Apotheke als auch der pharmazeutischen Industrie vorbereiten. So waren auch die Teilnehmer – für den pharmazeutisch ja generell eher kleinen Rahmen – bunt gemischt: Apothekeninhaber, aber auch angestellte Apotheker aus öffentlichen Apotheken und der pharmazeutischen Industrie, trafen sich an insgesamt 42 Präsenztagen in den Räumlichkeiten der LAK Baden-Württemberg. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, der Finanzierung und des Personalmanagements standen neben Vorlesungen in Recht, Marketing und Dienstleistungs- und Beschwerdemanagement auf dem Studienplan. Besondere Vertiefung fanden dann spezielle Themen des Gesundheitssektors wie BWL im Gesundheitswesen.


„Das Besondere an diesem Konzept ist, dass es genau auf die Bedürfnisse von Apothekern zugeschnitten ist. Die Rückmeldungen der Teilnehmer zeigen uns, dass die Dozenten Praxisnähe und wissenschaftliche Tiefe erfolgreich kombinieren.“ 

Dr. Karsten Diers, Geschäftsführer der LAK Baden-Württemberg


Um den begehrten Titel PharmaMBA letztendlich auf der Visitenkarte zu ergänzen, reicht alleiniges Zuhören allerdings nicht ganz aus: Die Erstellung einer Master-Thesis stand am Ende des Lern-Marathons. 

Prof. Dr. Hendrik Brumme, Präsident der Hochschule Reutlingen, findet anerkennende Worte zum pharmazeutisch-betriebswirtschaftlichen Pilotprojekt und sieht Potential in diesem Bereich. Mit dem Master-Programm würden Apotheker auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet, sagt Brumme.„Wir vermitteln Wissen vielerlei Disziplinen - von der Logistik oder der Unternehmensführung bis hin zu den notwendigen Kompetenzen, die man braucht, um auf neue Entwicklungen reagieren zu können.“ 

Voraussetzung für die Teilnahme ist die Approbation und eine mindestens einjährige Berufserfahrung. Somit können auch Uni-Absolventen direkt das betriebswirtschaftliche Aufbaustudium beginnen. Sei es aus reiner wirtschaftlicher Neugier oder bereits beruflich zukunftsorientiert mit ausgereiften Plänen.

Neugierig geworden?

LAK-Präsident Dr. Günther Hanke betrachtet die Inhalte des Studiums als praxisrelevant und das Studium gut machbar. Die Apotheker könnten nach Abschluss einen direkten Nutzen daraus ziehen. Vor diesem Hintergrund: Der nächste PharmaMBA-Kurs startet im Herbst 2017.

In der der DAZ.online-Serie „Aufbaustudiengänge Pharmazie: Als Apotheker zurück in den Hörsaal” und „Aufbaustudiengänge Pharmazie: Apothekers Wahl - ohne Qual” stellen wir ausführlich eine Auswahl an berufsbegleitenden Aufbaustudiengängen für Pharmazeuten vor. 


cel / DAZ.online 
cmueller@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Berufsbegleitende Aufbau-Studiengänge für Apotheker

Master-haftes Lernen

Serie Aufbaustudiengänge Pharmazie

Apothekers Wahl  – ohne Qual!

LAK Baden-Württemberg und ESB Business School Reutlingen starten Masterprogramm für Apotheker

Auf dem Weg zum PharmaMBA

Neuer Aufbaustudiengang in Stuttgart

BWL für Apotheker

Neues Master-Programm Management für Apotheker

Pharma-MBA gestartet

Serie: Aufbaustudiengänge Pharmazie

Als Apotheker zurück in den Hörsaal

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.