Buch-TIPP

Das Prinzip Apotheke - ein Manifest

Stuttgart - 28.03.2016, 07:00 Uhr

Nicht nur für Apotheker interessant: Das Manifest „Prinzip Apotheke.“ berichtet, welche Chancen Apotheken für das Gesundheitssystem bieten. (Foto: contrastwerkstatt / Fotolia)

Nicht nur für Apotheker interessant: Das Manifest „Prinzip Apotheke.“ berichtet, welche Chancen Apotheken für das Gesundheitssystem bieten. (Foto: contrastwerkstatt / Fotolia)


Täglich besuchen rund 3,6 Millionen Menschen eine Apotheke - doch die wenigsten kennen die komplexen Hintergründe des Apothekenalltags. Apotheken könnten eine noch wichtigere Rolle in unserem Gesundheitssystem spielen. 

Wie funktioniert eine Apotheke? Was lernt ein Apotheker im Studium? Was leisten Apotheken für ihre Kunden? Wie viel mehr könnten sie leisten, wenn man sie ließe? Welche bürokratischen Hürden erschweren den Alltag der Apotheken und ihre weitere Entwicklung? Was bedeutet die Freiberuflichkeit als Grundlage für die Arbeit der Apotheken?

Einem Berufsfremden diese Fragen zu beantworten, ist schwierig, weil die Zusammenhänge kompliziert sind. Ein Magazinbeitrag oder ein Auftritt in einer Talkshow reichen dafür nicht aus. Dafür ist ein Buch nötig: „Das Prinzip Apotheke“ beantwortet alle diese Fragen und zeigt Perspektiven für die künftige Ausrichtung der Apotheken auf.

Wenn Sie einem Politiker, Journalisten oder anderen Multiplikatoren die Welt der Apotheken erklären möchten, empfehlen Sie ihm dieses Buch. Aber auch Apotheker erhalten die Chance, ihren Beruf durch die Lektüre aus ­einem anderen Blick­winkel zu betrachten.

DAZ-Autor Thomas Müller-Bohn erklärt kenntnisreich, warum freiberuflich geführte Apotheken eine riesige verkannte Chance für die Gesundheit vieler Patienten sind, welches Potenzial in ihnen steckt und was sich ändern muss, damit wir alle deutlich mehr von den Apotheken profitieren.

Literaturtipp

Das Prinzip Apothele – Ein Manifest

Plädoyer für ein intelligentes System

2016ISBN 978-3-7776-2560-7X, 150 S., kartoniertS. Hirzel Verlag16,80 EUR

Täglich besuchen 3,6 Millionen Menschen eine Apotheke – doch die wenigsten kennen die komplexen Hintergründe des Apothekenalltags. Apotheker und ihre Teams garantieren die Arzneimittelversorgung und beraten ihre Kunden zu den unterschiedlichsten Arzneimitteln und Krankheiten. Das Prinzip der freiberuflich geführten Apotheke erweist sich dabei immer wieder als leistungsfähig und flexibel.
Allerdings – Apotheken könnten eine noch wichtigere Rolle in unserem Gesundheitssystem spielen. Der Autor erklärt kenntnisreich, warum sie eine riesige verkannte Chance für die Gesundheit vieler Patienten sind, welches Potenzial in ihnen steckt, und was sich ändern muss, damit wir alle deutlich mehr von den Apotheken profitieren. 

» Hier bestellen


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Alexander Welsch, Geschäftsführer Dr. Scheffler

Handelskompetenz für die Apotheke

„Stuttgarter Gespräche“ zum Thema Ergänzungssortiment

Mehr als nur ergänzend

E-Rezepte brauchen E-Menschen – die Apotheke der neuen Zeit

Mit dem Kopf durch den Wandel

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.