EngpassEnde bei Sechsfach-Impfstoff

Hexyon ist wieder verfügbar

Berlin - 24.03.2016, 11:49 Uhr

Engpass behoben: Es gibt wieder den SPMSD-Sechsfach-Imfpstoff für die Kleinsten. (Foto: Mediteraneo/Fotolia)

Engpass behoben: Es gibt wieder den SPMSD-Sechsfach-Imfpstoff für die Kleinsten. (Foto: Mediteraneo/Fotolia)


Der Sechsfach-Impfstoff Hexyon® ist ab sofort wieder lieferbar. Das meldet der Hersteller Sanofi Pasteur MSD. Bei dem Impfstoff kam es bereits im vergangenen Spätsommer zu Engpässen.

Hexyon®  hat seinen Platz auf der Lieferengpassliste des Paul Ehrlich Instituts (PEI) seit deren Erstveröffentlichung im Oktober 2015. Der Sechsfach-Impfstoff gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Poliomyelitis, Hepatitis B und durch Haemophilus influenzae Typ b (Hib) verursachte invasive Erkrankungen, war aber auch schon zuvor nicht verfügbar. Hersteller Sanofi Pasteur MSD (SPMSD) begründete dies mit einer steigenden globalen Nachfrage. Mit Infanrix Hexa® von GlaxoSmithKline stand allerdings ein Alternativ-Impfstoff zur Verfügung.  

Laut PEI-Liste sollte der Engpass im ersten Quartal 2016 behoben sein. Das schafft SPMSD offenbar tatsächlich noch knapp. Das Unternehmen meldet, dass Hexyon® ab sofort wieder in den 10er und 50er Packungsgrößen bestellt werden kann. Nach wie vor nicht lieferbar ist die 1er Packung. Der Hersteller geht davon aus, dass sie im Laufe des 2. Quartals wieder lieferbar ist. Einen genauen Termin kann die Firma aber derzeit noch nicht nennen.

Hexyon® ist seit fast drei Jahren auf dem Markt. Eingesetzt werden kann der Sechsfach-Impfstoff bei Säuglingen und Kleinkindern im Alter von sechs Wochen bis 24 Monaten sowohl zur Grundimmunisierung als auch zur Auffrischimpfung. Er kann zeitgleich mit einem Mumps-Masern-Röteln-, Rotaviren-, Meningokokken-C-Impfstoff oder Pneumokokken-Polysaccharid- Konjugat-Impfstoff gegeben werden. 


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Pertussis-haltige Impfstoffe von SPMSD

Hohe Nachfrage sorgt für Engpässe

Information des Paul-Ehrlich-Instituts

Engpässe bei Impfstoffen

Paul-Ehrlich-Institut schaltet Übersicht frei und informiert über Alternativen

Liste zu Impfstoff-Engpässen ist online

Zur Problematik der Lieferengpässe bei Impfstoffen

Temporarily not available

0 Kommentare

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.