ApothekenRechtTag 2016

Retax-Update – Was droht, wie kann man sich wehren?

Berlin - 02.03.2016, 11:30 Uhr

Wie können Sie Retaxationen am besten vermeiden - und wie abwehren, wenn sie doch kommen? Erfahren Sie mehr beim ApothekenRechtTag in Berlin. (Foto: Sket)

Wie können Sie Retaxationen am besten vermeiden - und wie abwehren, wenn sie doch kommen? Erfahren Sie mehr beim ApothekenRechtTag in Berlin. (Foto: Sket)


Kaum ein anderes Thema kann Apotheker so in Wallung bringen wie die flächendeckende Retaxationspraxis der Krankenkassen. Wo lauern die Fallen – und was können Sie den Kassen entgegensetzen? Bringen Sie sich auf dem ApothekenRechtTag am 18. März in Berlin auf den neuesten Stand in Sachen Retax.

Rechnungsabsetzungen der Krankenkassen sind immer ärgerlich. Inzwischen werden die „Ersparnisse“ der Krankenkassen, die durch Retaxationen entstehen, auf rund 0,5 Prozent des Arzneimittelumsatzes  geschätzt. In der Vergangenheit wurden – meist auf Wunsch der Krankenkassen – die für Apotheker geltenden gesetzlichen Vorgaben durch Rahmenverträge oder regionale Lieferverträge derart erweitert und ausdifferenziert, dass es selbst „Profis“ schwer fällt,  im Regelungsdickicht den Überblick zu behalten. Hinzu kommt, dass nach der sozialgerichtlichen Rechtsprechung schon kleinste Fehler zu einem Total-Retax („Retaxation auf Null“) führen. 

Rechtsanwalt Dr. Valentin Saalfrank, Fachanwalt für Medizinrecht, zeigt in seinem Vortrag auf, welche Retax-Fallen in der Apothekenpraxis drohen, wie man sie umgehen kann und welche Möglichkeiten es gibt, sich gegen Retaxationen zu wehren. 

In seinem Update 2016 gibt der Referent unter Berücksichtigung der Rechtsprechung der Sozialgerichte nützliche Hinweise zu einzelnen  „Retax-Fallgruppen“ (u.a. formale Mängel bei Verordnungen, Änderung der Verordnung durch Apotheker, Aut idem/Import-/Originalarzneimittel, Austausch-Verbotsliste, Biosimilars, Zytostatikaversorgung).

  

Programm-Info

ApothekenRechtTag im Rahmen der INTERPHARM im CityCube Berlin

Retax-Update 2016 – Was droht, wie kann man ich wehren?
Dr. Valentin Saalfrank. Am Freitag, 18. März 2016, 9.40 Uhr.

Weitere Informationen, auch zum Kongress, dem Rahmenprogramm und weiteren Veranstaltungen finden Sie unter www.interpharm.de.

 


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

Der ApothekenRechtTag bringt Sie auf den neuesten Stand

Update zu Korruption, Kooperation, Retax & Boni

Uneinheitliche Fristen, schwierige Nachweise, fehlende Telefonnummern – ein Update

Kein Ende des Retax-Wahns in Sicht

Steuertricks bei DocMorris: Wie sich der Staat an der Nase herumführen lässt

Legal, illegal, sch…egal

Was ist (noch) Rezeptur?

Verschlungene Pfade

ApothekenRechtTag: Rechtliches Update zu Null-Retaxationen

Neues von der Retax-Front

Erfolgreiche Seminarreihe des Deutschen Apotheker Verlags beendet

Apothekenbetriebsordnung sorgt für Diskussion

1 Kommentar

Retax Seminar am 18.3.

von gerd reitler am 05.03.2016 um 9:05 Uhr

weil die Krankenkassen uns diesen Irrsinn aufdrängen besuchen wir solche Seminare

und stattdessen werden Fachfortbildungen nicht mehr besucht

da läuft etwas gravierend in die falsche Richtung
damit kann ich schlecht umgehen

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Das Kommentieren ist aktuell nicht möglich.