Die umsatzstärksten Pharmaunternehmen in Deutschland

Gilead und AbbVie verdrängen Stada

Berlin - 25.02.2016, 14:45 Uhr

Nur noch ein deutsches Unternehmen mischt bei den Top 10 der umsatzstärksten Pharmafirmen in Deutschland mit. (Foto: gustavofrazao / Fotolia)

Nur noch ein deutsches Unternehmen mischt bei den Top 10 der umsatzstärksten Pharmafirmen in Deutschland mit. (Foto: gustavofrazao / Fotolia)


Novartis ist und bleibt das nach Umsatz führende Pharmaunternehmen in Deutschland. Neu im Top-10-Ranking von IMS Health sind die Firmen Gilead und AbbVie – beide vertreiben Präparate zur Therapie der Hepatitis-C-Virusinfektion.

Novartis ist sowohl im Gesamtmarkt, der Apotheke und Klinik umfasst, als auch im Apothekenmarkt allein die Nummer eins in Deutschland – kein Pharmaunternehmen macht mehr Umsatz in Deutschland als die Schweizer. Da es sich um Konzernanalysen handelt, sind dabei auch die Umsätze von Sandoz und Hexal umfasst. Platz zwei im Gesamtmarkt nimmt Roche ein – auch hier gab es gegenüber dem Vorjahr keine Veränderung. Unverändert blieb im Ranking von IMS Health auch Platz fünf im Gesamtmarkt: Hier fand und findet sich Bayer. Die Leverkusener sind nunmehr das einzige Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das sich in der Top 10 befindet.

Ansonsten verschoben sich die Positionen. Den größten Sprung nach oben machte Gilead – der Hersteller von Sovaldi® und Harvoni®. Im Gesamtmarkt schob sich das Unternehmen um fünf Plätze auf Rang sechs. Im Apothekenmarkt sprang es um sechs Plätze auf Rang fünf hoch. Auch sein Konkurrent im HCV-Bereich, AbbVie (Viekirax®), schaffte den Sprung in die Top 10: Platz zehn im Gesamtmarkt und Platz neun im Apothekenmarkt ohne Berücksichtigung der Krankenhäuser.

 

Führende pharmazeutische Unternehmen in Deutschland 2015

Umsatz RangplatzGesamtmarkt: Apotheke und KlinikApothekenmarkt
1NOVARTIS (CH)NOVARTIS (CH)
2ROCHE (CH)BAYER (D)+2
3SANOFI (F)+1SANOFI (F)
4PFIZER (US)-1PFIZER (US)-2
5BAYER (D)GILEAD SCIENCES (US)+6
6GILEAD SCIENCES (US)+5TEVA (IL)-1
7TEVA (IL)-1ROCHE (CH)-1
8MERCK & CO (US)-1MERCK & CO (US)-1
9JOHNSON & JOHNSON (US)
-1ABBVIE (US)+3
10ABBVIE (US)+2GLAXOSMITHKLINE (GB)

(+) (-) Änderung nach Anzahl Rangplätze gegenüber Jahr 2014.

Quelle: IMS Health

Die Neuplatzierten verdrängten dabei andere Unternehmen – darunter ein deutsches: So ist Stada nicht mehr in den Top 10 finden. 2014 hatten die Hessen noch Platz zehn im Gesamtmarkt und Platz acht im Apothekenmarkt belegt. Zudem mussten GlaxoSmithKline (2014 Platz neun im Gesamtmarkt) und Johnson und Johnson (2014 Platz neun im Apothekenmarkt) für Gilead und AbbVie Platz machen.

Die zehn führenden Konzerne haben in Deutschland übrigens einen Anteil von 43 Prozent am Gesamtmarkt.


Kirsten Sucker-Sket (ks), Redakteurin Hauptstadtbüro
ksucker@daz.online


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

IMS-Health-Ranking zu umsatzstärksten Pharmafirmen

Novartis bleibt die Nr. 1

Führende Pharmaunternehmen

Novartis hat die Nase vorn

Top Ten der Pharmaunternehmen in Deutschland

Novartis bleibt Nummer 1

Top Ten der Pharmariesen 2013

Novartis weiterhin auf Platz eins

„Handelsblatt“ nennt die zehn größten Pharmakonzerne

Die Größen der Branche

IMS Health: die Top Ten im Generika-Markt

Hexal mit größtem Umsatz

Die weltweit umsatzstärksten Arzneimittel 2013

Die Top 10

0 Kommentare

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.