Standeseigene Mediengruppe

WuV und Govi werden AVOXA

Berlin - 17.02.2016, 17:25 Uhr

Die ABDA-Töchter agieren bald unter einem Dach in Eschborn. (Foto: Sket)

Die ABDA-Töchter agieren bald unter einem Dach in Eschborn. (Foto: Sket)


Die Zusammenführung der operativen ABDA-Tochtergesellschaften unter einem Dach schreitet voran: Zur Jahresmitte soll der Zusammenschluss unter anderem der Werbe- und Vertriebsgesellschaft WuV und des Govi-Verlags vollzogen sein. Das neue Unternehmen wird den Namen AVOXA tragen.

Im vergangenen Jahr hat der Geschäftsführende Vorstand der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände angekündigt, seine Töchter zusammenzuführen. Heute hat er ihr einen Namen gegeben: „AVOXA – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH“.

In dieser Gesellschaft werden die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker GmbH (WuV), die Govi-Verlag GmbH sowie die Geschäftsbereiche IT/EDV und die Technischen Dienste der VGDA – Verwaltungsgesellschaft Deutscher Apotheker GmbH vereint.

Der Name „AVOXA“ soll die starke Stimme der Apothekerschaft unterstreichen: Der Kunstname enthält bewusst das lateinische „vox“ (Stimme).

Messen, Medien und EDV

Unter dem Dach der AVOXA werden künftig alle Produktmarken der Geschäftsfelder Messen und Kongresse, Fachzeitschriften und Publikumszeitschriften, Buchprojekte und Online-Medien, pharmazeutische Daten und EDV-Dienstleistungen und nicht zuletzt das Pseudo-Customer-Geschäft geführt.

„Der Zusammenschluss schafft zahlreiche zusätzliche Synergieeffekte und dadurch eine noch schnellere und effektivere Ausrichtung auf die Anforderungen des Apothekenmarktes“, erklärt ABDA-Präsident Friedemann Schmidt. „AVOXA wird eine starke Stimme im Apothekenmarkt sein – von den Apothekern für die Apotheker!“

Die Zusammenführung der Unternehmen wird mit der Eintragung der „AVOXA – Mediengruppe Deutscher Apotheker GmbH“ ins Handelsregister zur Jahresmitte 2016 vollzogen sein. Die AVOXA-Geschäftsführung werden die bisherigen Geschäftsführer der WuV, Metin Ergül, und des Govi-Verlags, Peter Steinke, gemeinsam übernehmen.

Die Mitarbeiterzahl des Unternehmens liegt laut ABDA bei circa 190 Angestellten. Entlassungen werde es im Zusammenhang mit der Unternehmenszusammenführung nicht geben. Sitz des Unternehmens ist Eschborn bei Frankfurt am Main.


Diesen Artikel teilen:


Das könnte Sie auch interessieren

ABDA-Töchter vereint

Avoxa kann loslegen

Aus Govi und WuV wird AVOXA-Mediengruppe

ABDA mit neuer Stimme

Govi und WuV jetzt vereint

Avoxa gestartet

Die letzte Woche

Mein liebes Tagebuch

Versuch eines Überblicks über die bekanntesten Kundenzeitschriften in Apotheken

Sie haben die Wahl

Evidenzbasierte Selbstmedikation

Neuer Newsletter für Apotheker zur OTC-Beratung

4 Kommentare

AVOXA

von Heiko Barz am 17.02.2016 um 19:35 Uhr

Die wie Hilfeschreie anmutende Aktivität zeigt, in welchem Dilemma unsere Führungsriege ihr Dasein versucht zu rechtfertigen.
Wen, der um Existenz bangenden Kollegen, interessiert so etwas Belangloses?
Mehr haben Schmidt und Co. nicht zu bieten?
Traurig!!

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Aus WuV und GOVI ...

von Rainer Ullrich am 17.02.2016 um 18:18 Uhr

... wird WuVi. Klingt auch besser.

» Auf diesen Kommentar antworten | 0 Antworten

Ohne Worte

von Günter Wagner am 17.02.2016 um 17:50 Uhr

Liebe ADBA,
wahrscheinlich habt Ihr vor Eurer zeitraubenden Namensfindung gegoogelt und seid dabei auf folgende Deifinition in der Romantrilogie "Die Tribute von Panem" gestoßen: "Avox sind Menschen, die meist wegen Rebellierung vom Kapitol bestraft werden und denen die Zunge abgeschnitten wurde. Dadurch können sie nicht sprechen und müssen den Spielmachern dienen. Niemand redet mit ihnen und sie sollen nur ihre Befehle ausführen. Sie dienen als Sklaven."
Ein absoluter Treffer, der die Lage präzise auf den Punkt bringt. Ich bin sprachlos oder, wie der Lateiner sagen würde, ziemlich a-vox.

» Auf diesen Kommentar antworten | 1 Antwort

AW: Also schlicht die ....

von gabriela aures am 17.02.2016 um 22:09 Uhr

...akademisch- pharmazeutisch verbrämte Version vom Umgangssprachlichen :

"Klappe ! "

Kommentar abgeben

 

Ich akzeptiere die allgemeinen Verhaltensregeln (Netiquette).

Ich möchte über Antworten auf diesen Kommentar per E-Mail benachrichtigt werden.

Sie müssen alle Felder ausfüllen und die allgemeinen Verhaltensregeln akzeptieren, um fortfahren zu können.